Mittwoch, 7. September 2011

Kurzer Zwischenbericht...

...die ersten Vormittage im Kindergarten...

...der Wirbelwind ist begeistert! Und ich natürlich glücklich, dass es ihm gefällt! Die einzigen Tränen gibt's bis jetzt beim Nachhausegehen - "Darf ich noch bleiben?".
Am ersten Tag war ich in der Garderobe als "Fels in der Brandung". Gestern im Auto vor dem Kindergarten und gegen Schluss "Ich gehe schnell einkaufen..." - "Aber ohne mich! Tschüss!"
Heute bin ich nun zum ersten Mal gleich wieder nach Hause. Neues Gefühl. Nun muss ICH mich an das Neue gewöhnen. Noch liegt das Telefon dicht neben mir und ich überprüfe ständig, ob ich eh Empfang habe...
Und ich muss mir einen neuen Vormittags-Zeitplan zurecht basteln...
Arbeit gibt's ja genug...


Monats-Titelblatt aus meinem Skizzenbuch, gestern beim Warten im Auto entstanden.

Vielen vielen Dank euch allen für eure lieben Kommentare! Sie haben mich sehr gestärkt! Ja, das Loslassen ist manchmal gar nicht so leicht, auch wenn ich mich selber nicht wirklich zu den Super-Glucken zähle...

Melde mich hoffentlich bald wieder mit einem schönen bebilderten Post - Ideen sind genug da - eben bis ich mich gewöhnt habe an die neu gewonnene Freiheit :D

Liebe Grüße an euch und eine goldene Rest-schon-Herbst-Woche!

Eure KrokodiLina - Dania

Kommentare:

  1. Schön, dass Dein kleiner Wirbelwind so viel Freude am Kindergarten hat.
    Bei uns war das bislang immer ein "Drama" Meinen Zweiten habe ich nach einem halben Jahr sogar wieder im KiGa abgemeldet. Er war noch nicht soweit, obwohl er schon 4 war....Ein Jahr später mit 5 hatte er dann auf einmal Spaß und ging mit Freude hin. Bin schon gespannt, wie das mit meinem Jüngsten ist. Vor allem, wie es mir dann geht....ich Oberglucke ;-)
    Hab einen schönen Tag.
    GGGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Da geht's mir genauso wie Dir! Unser Kleiner ist seit Anfang August in der Krippe, und die Tage, an denen er dort ist, sind schon irgendwie komisch...
    Leider hat er in dieser kurzen Zeit auch schon die Hand-Fuß-Mund-Krankheit mit nach Hause gebracht, und seit heute ist er wieder mal daheim, da er letzte Nacht einen Pseudokrupp-Anfall hatte! Ich werd' noch wahnsinnig!
    Ich drück' Dir mal die Daumen, dass Ihr von allen Krankheiten verschont bleibt!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Liebevoll wie du deine Situation beschreibst. Es ist wirklich nicht leicht - und es kommen noch mehr Schritta auf dich als Mama zu...
    Liebe Grüße von "Mama Jutta"
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Das Buch kommt auf unsere Liste, das kennen wir nämlich noch nicht, danke für den tollen Tipp!!
    Dein Gefühl kann ich gut nachvollziehen, das "Loslassen" fällt den Mamas meist schwerer .... das wird besser, glaub mir!
    Einige unserer Sonnenblumen konnte ich retten, der Rest steht nun in der Vase, schade.
    Aber Pfützenwetter ist trotzdem super! ;-)
    Liebe Grüße von der *lini*

    AntwortenLöschen
  5. ... du schreibst das soooo süß! und jaaaa, wenn wer leidet, dann die "muddie" ;) aber nein, das ist nicht schlimm. die gedanken, die sorgen... und sie werden mehr, je größer sie werden (ooooh, ich sentimentales ding!) ;)

    dein "ich-wartete-im-auto"-werk ist grandios!
    glg steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dania,
    Mensch, du bist ja kreativ! Cooles Bild!

    Freut mich, dass es deinem Sohn so gut im Kindergarten gefällt. Ich kann mich auch noch gut an die ersten Kindergartentage meines Großen erinnern. Ein seltsames Gefühl, so ohne Kind zu sein - irgendwie traurig und aufregend zugleich :)!

    In ein paar Wochen geht mein Kleinster auch in den Kindergarten und ich bin sicher, dass die Gefühle ähnlich sein werden. Immerhin ist es mein letzter kleiner Mann, der in die große (Kindergarten-) Welt geht.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es immer wieder schön, wenn die kleinen Zwerge so aufbruchsbereit sind, und schön zu beobachten, wie sie neugierig auf die Welt sind.

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Ein TOLLES Bild und ein herrlicher BLOG!!!
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das glaube ich, dass das für dich eine Umstellung ist. Aber du machst das schon genau richtig - gibst dem Kleinen die Gelegenheit, in die Welt zu gehen und bist trotzdem immer als Stütze für ihn da. Und gut, dass es ihm so gefällt - das ist nicht immer so. Ich kann mich noch an meine eigene Kindergartenzeit erinnern, ich habe immer geweint und wollte nie hingehen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!