Montag, 17. Oktober 2011

Die goldene...

...Erbse

Es war einmal ein kleiner Junge, der lebte in einem Schloss. Eines Tages spielte er vor dem Brunnen  -  nicht mit einer goldenen Kugel, sondern mit einer goldenen Erbse. Dank des Nachbarjungen, der sich mit einer Spielzeugpistole als königlicher Jungjäger übte, fanden sich diese winzigen goldenen Erbsen immer wieder einmal zwischen den glitzernden Steinen im Hof. Man musste nur genau hinsehen, um sie zu entdecken. Mit solch einem Sammelschatz also spielte der kleine Junge vor dem Brunnen. Aber er war unvorsichtig und so fiel die kleine goldene Erbse ins Wasser und sank zwischen den Seerosenblättern zu Boden.


"Meine Erbse!" rief der kleine Junge traurig.


Der kleine Junge versuchte alles, um an die goldene Erbse zu gelangen. Aber nichts half.
Sie lag weiterhin glänzend am Grunde des Brunnens.


Da fiel dem kleinen Jungen eines seiner Lieblingsmärchen ein.
Der Frosch! Der Frosch musste aus dem Brunnen tauchen und ihm die goldene Erbse ganz einfach bringen.

Und so rief er nach dem Frosch. Er lockte ihn mit säuselnder Stimme. Er flüsterte sanft. Er rief laut nach ihm. Er versuchte, den Frosch durch lautes Quaken anzulocken.
Nichts. Kein Frosch tauchte auf.


Nur der Brunnengnom sprühte weiter seine Fontäne ins Wasser.
"Mama," meinte der kleine Junge ernüchtert, "das liegt daran, dass ich keine goldene Krone zum Tauschen habe. Ganz sicher. Außerdem würd ich den Frosch eh nicht küssen wollen."


Und so liegt sie da noch immer, die kleine goldene Erbse, und glitzert unter Wasser im goldenen Sonnenlicht.
Der kleine Junge aber beschloss, selbst ein Frosch und durch einen Kuss der "Prinzessin Mama" zum Prinzen verwandelt zu werden.



Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
eure Dania

Kommentare:

  1. Eine schöne Geschichte!
    Deine Bilder sind auch immer bezaubernd.
    Dir auch einen schönen Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass du deinen kleinen Frosch erlösen konntest, auch wenn er jetzt keine goldene Perle mehr besitzt.
    Gruß vom frollein

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dania! Eine tolle Geschichte und ein noch viel süsserer kleiner Knirps! LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Schön geschrieben! Und so wunderschöne Bilder dazu!
    Da möchte man noch einmal ein kleines Kind haben *lach*

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön geschrieben!!!!!
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  6. ...sooo nett!
    Einen lieben Froschgruß
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Das hast du aber schön insziniert!
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  8. *lach* ein süsse Märchen aus dem waschechten Leben- ohne Happy End zwar, aber mit einem happy Ending;-)
    Bora

    AntwortenLöschen
  9. Das ist eine süße Geschichte!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. guten morgen!!!
    ich bin doch noch gar nicht wech! ;))) starte doch erst um 12uhr ...

    und dein kleiner hats gut mit sooo viel kunst um sich herum! da fantasiert es sich doch immer prima. (erinnert mich an meine fantasie: ich war immer die nachbarin und "heulte" mich bei meiner mum über meine "nervigen frechen" kinder aus... was das wohl damals bedeuten sollte?)
    ggglg steffi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo du Liebe!

    Danke für den Hinweis auf den Beitrag über Mascha bei Kickcan&Conkers. Oh, ich freue mich so - und bin auch ein wenig stolz ;)

    Ganz herzliche GRüße!

    PS: Eine schöne Geschichte mit schönen Bildern!

    AntwortenLöschen
  12. Ich denke, dieser kleine Junge hat vielleeicht keinen Frosch geküsst, aber davon bestimmt ganz viele zuckerwarme Küsse von der Mama bekommen. Wie süß ist diese Geschichte und wie niedlich dein kleiner herzallerliebster Sohnemann. Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
  13. Meine Liebe,
    so eine süße Geschichte.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  14. Live-Märchen sozusagen ;O)
    Liebsten Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Hihi so eine liebe Geschichte. Prinzessin Mama klingt gut, so möchte ich auch gerne irgendwann angesprochen werden.

    Mich freut es so sehr, dass du mein Rezept ausprobieren willst. Sagst mir Bescheid ob es geschmeckt hat!?

    Alles Liebe.
    Katharina

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!