Mittwoch, 2. November 2011

Allerheiligen Allerseelen...


...

Eine Zeit, in der die Familie näher zusammenrückt.
Eine Zeit, in der wir uns erinnern,
mit Freude, mit Liebe.
Eine Zeit, in der die Herzen mancher schwer sind.
Eine Zeit, in der wir unserer Trauer Raum geben dürfen.

...

Keine Angst, heute kommt kein schwerer, vielleicht manch einen schockierender Text.

...

Manche tun sich schwer mit dem Thema Tod und Verlust. Manche möchten das Thema gerne umgehen und verdrängen.
Und doch gehört es zum Leben.
Ist ein Teil davon.

...

Wir waren gestern auf den Friedhöfen. Auch der Wirbelwind. Denn selbst der kleine Wicht hat in seinem kurzen Leben schon erfahren, was Verlust bedeutet. Was Trauer bedeutet. Als wir unseren Hund, unser Engelchen, unsere Lina gehen lassen mussten.
Es ist nicht immer leicht für ihn. Er denkt oft an sie. Manchmal mit heißen Tränen. Manchmal mit schönen Erinnerungen. Manchmal mit Angst, weil er erkannt hat, dass wir endlich sind. Oft mit dem Gefühl, dass sie gar nicht weg ist, weil er sie doch noch so nah spürt.

...

Und ganz selbstverständlich hat er gestern Geschenke ausgeteilt.
Einen Stein und ein besonders schönes Blatt, für seine Urgroßeltern.
Und er hat sie lachen gehört, "da oben im Himmel", weil er über das Gras am Grab gestreichelt hat, "ich hab sie gekitzelt." Und dann hat er selbst gelacht. Ein fröhliches Kinderlachen. Und hat ihnen was vorgetanzt.
Und die Leute rundum haben gelächelt.

...

Am Abend haben wir Kerzen ins Fenster gestellt, für jeden lieben Verwandten eine - "damit sie mich im Finsteren finden und mich beschützen können."

...

Eine Zeit, in der unsere Pforten in die "Anderswelt" weit offen sind.
Manche feiern um die Tage Halloween.
Manche feiern Allerheiligen und Allerseelen.

...

Ich wünsche allen, dass diese Tage nicht zu schwer für sie sind.
Dass sie viele schöne Erinnerungen aufleben lassen können.
Dass sie nicht Einsamkeit im Herzen verspüren, sondern Wärme und Liebe.
Und dass sie jemanden haben, dem sie sagen können:

Ich liebe dich!


Eure Dania


Kommentare:

  1. Liebe Dania,
    es ist schön und wohltuend, wie euer Umgang mit dem Tod ist und wie ihr der Erinnerung an liebe Menschen Raum gebt! Ich umarme dich und grüße herzlich! Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dania,
    ein sehr schöner Post. Mir wird im November auch immer ein wenig schwer um's Herz. Mein Bruder ist (vor langer) Zeit in diesem Monat gestorben. Trotzdem ist diese schöne gemütliche Zeit mit Kerzenschein eine meiner 4 Lieblingsjahreszeiten :o)
    ♥liche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dania,
    ein sehr schöner Post der zum nachdenken anregt. Sehr schöne Worte ich danke dir und wünsch dir alles Liebe.
    Herzliche Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dania! Schön, wie Du das geschrieben hast! Allerheiligen ist für mich der Tag, an dem ich mich meiner Mama ganz nah fühle... In der staaden Zeit wird mir immer schwer um´s Herz, ist doch die Advents- und Weihnachtszeit mit schönsten Erinnerungen verbunden :) VLG Christine

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!