Montag, 19. Dezember 2011

Wirbelwinds Adventkalender...

...19. Dezember



Ihr Lieben! So vielen herzlichen Dank für eure zahlreichen Kommentare!
Dem Wirbelwind werden selbstverständlich alle vorgelesen - er nimmt's aber eher gelassen. Dafür kommt er mit den neuesten Legobauten etc. an und fragt, ob ich das auch "in den Computer hinein tun kann".
Da wir die letzten Tage alle drei grippig zerquetscht waren, bin ich noch nicht dazu gekommen, euch allen zu antworten bzw. selbst ein paar Zeilen zu hinterlassen. Daher schnell hier und jetzt zu einigen Fragen:

Zur Frage, ob ich ihm vorschlage, was er zeichnen soll: Nein. Wir haben zu Beginn nur besprochen, dass es Weihnachtskarten werden sollen, ich kämpfende Ritter, Piraten & co nicht besonders weihnachtlich finde, und er doch einfach malen soll, was ihm so zu Weihnachten einfällt. Dazu muss ich sagen, dass er einige Weihnachtsbücher besitzt, die ich das ganze Jahr über nicht wegräumen darf, und sein Lieblingsspiel "Der Weihnachtsmann plumpst durch den Kamin" ist.

Ob er jeden Tag malt oder auf Vorrat: Der Wirbelwind ist ein Akkord-Maler. Wenn er einmal anfängt, kann man gar nicht schnell genug Blätter falten, und schwupps, waren 26 Bilder an einem halben Nachmittag gezeichnet. Ein paar zusätzliche kamen, weil's ihm so Spaß gemacht hat, an einem weiteren Nachmittag dazu.
Beneidenswert. So schnell möcht ich mein Kinderbuch zeichnen können...
Dementsprechend hatte ich es mit dem Adventkalender hier einfach - die Posts sind bis Heilig Abend vorbereitet, sonst hätte ich das heuer wohl nicht geschafft.

Apropos Weihnachtsmann - zu uns kommt am 24. das Christkind und an das glaubt der Wirbelwind auch ganz fest. An den Weihnachtsmann allerdings auch. Aber meine Erklärung, dass der Weihnachtsmann ja eigentlich St. Claus heißt, zu deutsch also St. Nikolaus, und dass das Christkind alleine gar nicht alle Kinder auf der Welt beschenken kann, sondern dazu viele Helfer braucht wie eben in manchen Ländern den Nikolaus, hat ihn vollkommen zufrieden gestellt - "Bei uns helfen viele Engel! Und der Nikolaus kommt halt vorher, um zu schauen, ob ich eh brav bin."
Auf die Frage an Kinder im Fernsehen, ob denn das Christkind ein Bub oder ein Mädchen sei, kam von ihm sofort die logische Antwort: "Na ein Bub. Das ist doch das Jesusbaby, das da Geburtstag hat!" - Ihr seht, er weiß Bescheid.

Wie ist das bei euch so?
Christkind oder Weihnachtsmann oder überhaupt ganz anders?


Liebe Adventgrüße!

Eure Dania

Kommentare:

  1. Ich finde es ganz Klasse, was und wie du bist. Der Wirbelwind ist ein Kind, so wie ich sie mag. Voller Phantasie und Ideen. Kinder sollten Kinder sein dürfen und das scheint bei euch der Fall zu sein.
    Ich lese sehr gern auf deinem Blog mit und nicht immer komme ich zum kommentieren.

    Bei uns kommt, durch regionale Unterschiede, das Christkind und bei den Großeltern der Weihnachtsmann.
    Liebste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
    Conni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dania
    Meine Kinder sind halt bereits erwachsen. Aber bei uns kam immer das Christkind am 24. Dezember.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes Weihnachtsfest und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Frohe Weihnachten meine Liebe!! Liebe Grüße von colores!!

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Adventskalender ist so wunderschön!
    Bei uns kommt das Christkind am 24. Dezember. (aber nur, wenn man vorher das Weihnachtsglöckchen klingelt...)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Hätte auch ein Kadinsky sein können. *g*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!