Dienstag, 27. März 2012

Gelungen...

...ist das Wirbelwindfest...

...und hat allen, auch uns, sehr viel Spaß gemacht!


Mit Hilfe des geliebten Künstlers haben wir Freitag Abend das Atelier komplett geräumt und die "Piratenhöhle" eingerichtet:
den Esstisch umgedreht und ausgepolstert, den Vorhang als Segel montiert, ein altes Futon als Strand aufgelegt,  Plastikabdeckfolie mit Fischbildern drunter als Wasser neben das Schiff auf den Boden geklebt (das war die Idee vom Wirbelwind), dicke Abdeckpappe hinten als "Insel".
Schließlich noch eine Teppichrolle in sechs Fernrohre geschnitten, unzählige Luftballons aufgeblasen und fertig war die Piratenhöhle.

Wir haben wirklich viele der vorbereiteten Spiele gespielt und waren nach der Jause sogar draußen auf der Wiese zum Fangenspielen.


Die Schatztruhen (aus mehllosen Schokoküchlein aus Donna Hays "modern classics süß", einem Vollkornbutterkeks, Mürbteigmünzen mit Marzipan dazwischen und bunten Schokolinsen) haben sich die kleinen Piratenkinder zur Jause wirklich verdient, denn sie waren alle miteinander wirklich brav.
Da ich keine Becher mit Deckel finden konnte, die Jause aber als Picknick am "Strand" veranstaltet wurde, haben wir am Freitag noch schnell einen sechs Vitamincocktails in Form von Smoothies zu uns genommen. Die eigentlichen Etiketten habe ich entfernt und auf die sonst ärgerlichen Klebstoffreste bunte Papiermanschetten angebracht und in die Deckel mit dem Bohrer ein Loch in der Größe der Strohhalme gebohrt (geht am einfachsten zu 2., einer bohrt, der andere hält die Flasche) - so fanden die Kinder erstens ihre Flasche schnell wieder und es wurde tatsächlich nichts verschüttet.

Nach dem Garten gab es dann den Pinata-Schatz für alle (wo find ich bloß dieses Häkchen für das spanische nj?) und der Wirbelwind durfte die Geschenke auspacken.
Den Kindern sind dann noch etliche Spiele eingefallen, die sie ohne Spielleiter gespielt haben, wie Baseball spielen mit den "Fernrohren" und Luftballons, das Schiff wurde begeistert weiterbespielt, aber auch der "Wackelsteg" (Luftballonmatratze) und der "Strand".
Zum Abschluss bauten die Kinder noch das "Lagerfeuer" auf und picknickten Fleischbällchen und viiiiel Gemüsestreifen und Weintrauben, während die Eltern noch lange gemütlich in unserem Kaminzimmer saßen.

Alles in allem war das Fest ein Erfolg. Kinder und Eltern gingen strahlend (und müde) nach Hause.
Noch am Montag im Kindergarten haben sie vom Fest geschwärmt.
Und neue Freundschaften sind außerdem entstanden.

Ohne Hilfe hätte ich das allerdings nicht geschafft.
Unterstützt haben mich meine Mama, meine Tante, mein Onkel und der geliebte Künstler. So konnten wir alle das Fest genießen. Und weil die beiden Damen dazwischen immer wieder aufgeräumt haben, blieb uns auch das Chaos danach erspart.
Ein großes Dankeschön daher an die vier Unterstützer!
Und überraschende Unterstützung während der Spiele hatte ich außerdem von 2 Volksschulmädchen, die ihren kleinen Bruder begleitet haben. Obwohl ich ja alles nur für sechs Kinder vorbereitet hatte, konnten wir die 2 Mädels gut integrieren und auch sie hatten Spaß.

Ihr seht, ich selbst bin beim Fest (leider) gar nicht zum Fotografieren gekommen. Aber meine Tante hat fotografiert und mein Onkel alles mitgefilmt. Also vielleicht kann ich euch zu einem späteren Zeitpunkt noch Fotos nachliefern.

Na und dann blieb überraschend meine Mama bis Sonntag über Nacht, sehr zur Freude vom Wirbelwind und natürlich auch von mir. Am Nachmittag kamen dann mein Bruder und meine Schwägerin mit dem großen Überraschungsgeschenk für den Wirbelwind...


...nun ist er fleißig am Üben. Das Treten hatte er bis dato noch nicht so ganz raus. Außerdem ist er überraschend ängstlich. Aber er schlägt sich wacker und ist gestern mit den Nachbarskindern schon ganz alleine über die Brücke bis zur großen Wiese gefahren - und unglaublich stolz! Auf sich und sein neues Fahrrad :)
Nun muss ich noch neue Reifen für meinen Drahtesel besorgen und eine Anhängevorrichtung fürs Kinderrad - dann können wir in Zukunft in den Kindergarten radeln.

Ob ich so ein Fest mit solch aufwändiger Vorbereitung wieder machen würde? JA!!! Jederzeit! Ich meine, nicht gleich morgen wieder, aber zu Wirbelwindgeburtstagen einmal im Jahr sicher.

Seit gestern bin ich nun im Garten fleißig - die vielen Rosen müssen endlich geschnitten und gedüngt werden, der Buchsbaum gegen den bösen Zünsler "geimpft" und ein neuer Fliederstrauch eingepflanzt werden.
Der Künstler hat schon festgestellt: "Schön, dass du wieder im Garten arbeiten kannst, du strahlst übers ganze Gesicht!" So ist es!
Fotos vom Garten folgen demnächst.

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Frühlingswoche!
Und nicht vergessen! kommenden Montag gibt's wieder einen Blue Monday - haltet eure Skizzenbücher bereit!

Die herzlichsten Sonnengrüße!

Dania

Kommentare:

  1. Liebe Dania! Das sieht so traumhaft schön aus, dass ich mich doch auch sehr nach so einer Schatztruhe sehne... Wer will da schon echte Golddukaten?!? Toll gemacht! Und ich freue mich, dass es für alle so ein schönes Fest war! Liebe Grüße an den Flitzerfahrer! Anja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das war bestimmt ein wundervolles Piratenfest...ach, und dieser Platz im Atelier....wie toll!!!
    Deine Schatztruhen zum Aufessen finde ich super,...muss ich mir merken...kommt bestimmt noch
    ein Piratenfest hier...für den Kleinen ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Das ist ja der Wahnsinn!
    Habt ihr echt toll für euren Wirbelwind gemacht!
    Euer Atelier ist auch super schön und riesig!
    Eine schöne Woche weiterhin!
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. das sieht alles nach einem wunderschönen, gelungenem fest auch. toll, wie ihr den raum (der übrigens meine traum als atelier wäre...)hergerichtet habt! und den roten flitzer hätte ich gern in groß vor der tür stehen.
    und ich bin freudig gespannt auf deine gartenbilder! herzlichen gruß von mano und weiterhin viel freude beim in-der-erde-wühlen

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wunderschön!!! Einfach süß gemacht!!!
    Herzlichstes,
    Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Wow, na da wäre ich ja auch gern Kind und Gast gewesen ;-)
    Einfach nur traumhaft schön.

    AntwortenLöschen
  7. ALLLLLLESALLESLIEBE für den nun gaaaanz großen wind der wirbel!
    ;))))
    und was für ein wundervolles DRUMHERUM!
    und überhaupt, was für ein mega velo!!!!
    begeisterte grüße
    und ich umarme dich!
    steffi
    (sorry, bin selten an bord!)
    ;)

    AntwortenLöschen
  8. Das war ja ne Fete!!! Schöne Idee mit dem Tisch. Und das Fahrad wirft im Stand schon Flammen :)

    Heute habe ich das Märzfoto geschafft. Ich hatte zwar Sonnenschein erhofft, aber der wollte nicht so recht :) Aber diesig ist auch mal was Interessantes. Bevor ich auf Sonne warte und es ist plötzlich April. Nicht das der März keine Sonn egehabt hätte, Mensch die Zeit rauscht einfach manchmal ...

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Dania - was muss das für ein wundervolles Fest für Wirbelwind gewesen sein und dann noch so ein heißer Flitzer! Wunderschön! Die Lokation ist ja der Hammer!
    Noch alles Gute für den großen Wirbelwind und dir liebe Grüße!

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dania,
    super ist das geworden und ich finde es lässt den Kindern trotzdem noch genug Raum zum eigenen Spiel.
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dania,

    das sieht so klasse aus. Ich freue mich, dass ihr einen schönen Kindergeburtstag hattet. Und die Idee mit dem Schiff & dem Lagerfeuer ist klasse.

    Ganz lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  12. That looks wonderful - and a brand new bike..! :-)

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!