Samstag, 7. Juli 2012

Die "Sowitasgoht VII"...

...sticht bald in See...

("Soweit es geht VII", die "Sowitasgoht VI" gehörte dem Vorarlberger Bildhauer Franz Plunder, der auf ihr zusammen mit dem Maler Bartle Kleber 1930 eine "Orient"-Reise von italienischen zu griechischen und türkischen Küsten bis nach Baku, Aserbeidschan, antrat)

...die Ferien haben begonnen und der Wirbelwind ist die nächsten 2 Monate zuhause.
Das macht Arbeiten etwas kompliziert, weil er durch den Kindergarten mehr beschäftigt werden will als früher. Aber irgendwie ist alles machbar, nicht wahr?
Noch sind wir in der großen Wohnung im ersten Stock. Noch immer? Ja, es verzögert sich vieles. So ist die "Gartenwohnung" noch eine Baustelle. Immerhin hat sie jetzt eine Küche.
Wirklich glücklich bin ich ja nicht mit der neuen Wohnung. Aber weil's nicht anders geht, machen wir uns die Sache schon irgendwie schön.
So zum Beispiel das Kinderzimmer, für dass ich nun endlich einen langersehnten Wunsch vom Wirbelwind erfülle - ein Segelbootbett.
In Wirklichkeit ist es ein simples selbstgebautes Wandpaneel, vor dem das Bett stehen wird.


Die unteren Wohnungen sind niedriger und Wirbelwinds Bett wird genau unter einem Gewölbesegel stehen.
Die Bretter sind bereits montiert, zugesägt und gestrichen, der Mast mittels Installationszubehör zusammengebaut.
Der Rest sowie die Segel und Minihängematten für die Kuscheltiere im Regal dahinter folgen, sobald die Wände fertig verputzt und ausgemalt sind.

Ich hoffe, irgendwann hat sich das beinahe 12 Stunden am Tag Arbeiten erledigt und es kehrt bald wieder ein zumutbarer Normalzustand ein. Dann komme ich vielleicht auch wieder zum Fotografieren und...
...ich verspreche im Moment lieber nicht, was ich euch wann zeigen werde - die Tage sind, obwohl im Moment länger, einfach zu kurz, um alles unterzubringen, was getan werden muss, sollte, könnte...

Euch wünsche ich einen wunderbaren Sommer und mehr Zeit, und seien es nur ein paar entspannte Minuten zwischendurch, ihn zu genießen!

Alles Liebe,
Dania 

Kommentare:

  1. Liebe Dania,
    schön, von dir zu lesen, ich denk oft an dich und ich hoffe, es wird irgendwann besser und geht wieder bergauf, ich drück dich und schick dir liebe Grüße von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dania,
    melde mich endlich mal nach langer Zeit wieder. Waren vor kurzem noch im Urlaub.
    Die Skizze und deine Beschreibungen hören sich sehr vielversprechend an! Ich bin schon sehr gespannt, wie es mal aussehen wird! Euer Kleiner freut sich bestimmt riesig.
    Das mit dem 12 Stunden arbeiten am Tag geht mir gerade genau so. Eigentlich dürfte ich dir gar nicht schreiben und auf den Blogs unterwegs sein. Muss immer noch dringend was machen heute Abend...
    Also auf endlich mehr Zeit und Entspannung für uns ;-)
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Das siehtja toll aus!! Da wird der Wirbelwind ja wunderbar ins Traumland segeln! GLG, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Oh, schön wieder von dir zu lesen….ach, das Bett findet dein Sohn bestimmt super…und Kinder stören sich ja meist nicht so an der Zimmergröße ;O)…Ich hoffe, du kannst auch ein wenig Ruhe und Erholung finden in den kommenden Wochen!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  5. wie schön dass dein kleiner so was tolles bekommt. ahoi!
    dir wünsch ich weiter so viel kraft und mut wie du brauchst!
    ganz liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dania,
    da bekommt Euer kleiner Kapitän aber ein großartiges Segelschiff.....tolle Skizze, bin schon gespannt auf das Original !
    Freut mich sehr hier von Dir zu lesen....alles Liebe,
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt habe ich seit langem endlich wieder den Weg zu Dir gefunden. Das Segelboot macht Deinem Kleinen sicher eine große Freude, da wird dann auch die Wohnung schön, ;-).

    Gibt es einen Grund, aus dem Ihr siedeln müsst?

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Du bist wieder da? Schön. Zweimal hab ich versucht, Dir eine Mail zu schicken, aber die kam immer wieder zurück, da Mailaccount überfüllt...
    Ich hoffe, Du siehst inzwischen wieder Land und vor allem Sonne, auch in der ganzen Arbeit.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. darin lässt es sich sicher wunderbar schlafen (und verstecken, spielen, faulenzen…) Du machst schon unglaubliche Sachen! bewundernde und ebenso herlziche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  10. genau, meine liebe.....für unseren Kleinen ist es jammerschade dass sie weder Plantschen noch wirklich auch lange abends draußen spielen können! Ich finde es immer so schade, wenn man alles im Keller liegen hat und es Vergeblich darauf wartet, dass es benutzt wird. Liebste Grüße an dich. Rezept reiche ich nach! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dania, schön, von dir zu hören! Umziehen ist immer so viel Arbeit und bedeutet Aufregung! Dein Bett wird bestimmt wunderbar. 2 Monate Sommerpause im Kindergarten erscheint mir ausgesprochen lange. In unserem Kindergartengibt es keine Sommerferien. Trotzdem behalten wir das Kind mal eine Woche zu Hause. Erhlich gesagt, fällt das kaum weiter aus ;) Sie spielt so wunderbar und zieht den Kleinen mit rein, so dass man seine Dinge verrichten kann wie immer. Wobei natürlich ernsthaftes und zusammenhängendes Arbeit an Jobs, Kundengespräche und der gleichen nicht so gut möglich sind. Denke des öfteren an dich und wünsche euch alles Gute. Liebe Grüße und bis balde . Tabea

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!