Montag, 5. November 2012

Kleines...

... Lebenszeichen...

...erst einmal: herzlichen Dank! Dafür, dass so viele von euch trotz meiner spärlichen Anwesenheit hier noch immer da sind. Für eure unermüdlichen Kommentare. Eure sich erkundigenden Mails! Und ganz ehrlich, auch wenn ich in den letzten Wochen oft nicht gewusst habe, was ich hier "Schönes" posten könnte und schon gar nicht zum Lesen und kommentieren in anderen Blogs gekommen bin - es hat mir gefehlt! Ihr habt mir gefehlt! Denn, ich verrat euch was, BLOGGEN MACHT GLÜCKLICH! Ehrlich, ich meine, oft sind es genau diese "Kleinigkeiten", die einen über den Tag retten, die helfen, dass man weiter macht. Alleine, dass man nach etwas Schönem sucht, dass man posten könnte, lässt einen die vielen kleinen Dinge sehen, die man im stressigen Alltag normalerweise einfach übersehen würde, egal, ob man dann zum Posten kommt oder nicht. 
Und wenn dann trotz virtueller Abwesenheit immer wieder Kommentare hereinschneien wie aus heiterem Himmel, beschert einem jedes einzelne kleine Glücksmomente.
DANKE!!!

Hier geht es auf und ab. Türen öffnen sich, hinter manchen liegt ein Lichtstreif, hinter anderen wiederum ist weiter nichts zu erkennen als unwegsames Dickicht...
Aber wir kämpfen uns tapfer durch.

Den Wirbelwind hat seit nunmehr fast drei Wochen ein ziemlich hartnäckiger Infekt im Griff, daher wurde zur Ablenkung hier immer wieder viel gespielt gebastelt gewerkt und auch wieder einmal gefilzt.
Während der Wirbelwind statt des Schnees draußen, der zwischenzeitlich mal gefallen war, weiße Wollhaufen zu Schneebällen verarbeitet hat, ist in meinen Händen nach jahrelanger Filzabstinenz wieder einmal ein kleines Wesen entstanden...





...auch das hat mir in letzter Zeit gefehlt, dieser Glücksmoment, etwas geschafft und geschaffen zu haben. Und das Schöne dran, diese Glücksmomente können wir uns ganz selbst bescheren, egal wie der Tag war, unabhängig von äußeren Faktoren, die so sehr unser Leben und damit unsere Stimmung beeinflussen, ist es möglich alleine durch kreatives Tun kleine oder auch große Glücksmomente zu schaffen...

In diesem Sinne wünsche ich euch Lieben allen eine kreative, kuschelige Zeit voller kleiner Glücksmomente - sie sind da, in euch selbst! Nehmt sie wahr und nehmt sie an!


Alles Liebe,

Dania

{edit Dezember 2012}
Die Geschichte
Träumsüß 
ist gerade einmal ein paar Tage alt
und benötigt noch viel Ruhe und Schlaf.
Am liebsten kuschelt er sich in seine warme
Sternendecke und träumt von einem riesigen
Hundeknochen ganz für sich  allein.

Kommentare:

  1. Liebe Dania,

    wie schön wieder einmal von dir zu lesen und dann diesen wunderschönen kleinen geflizten Hund zu sehen. Ich habe mich einmal versucht ein Tier zu filzen, aber ich bin kläglich gescheitert.
    Am liebsten würde ich dir einige Tiere für meine Tochter in Auftrag geben. Machst du vielleicht soetwas?

    Ich wünsche euch weiterhin alles, alles Liebe und Gute und das der Infekt des Wirbelwinds nun endlich verschwinden möge.

    Ich hoffe, dass ich ganz bald wieder etwas von dir lesen kann.

    Ganz lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Jööö, ist das herzig! Wahnsinn, wie formbar Filz ist und dass du es kannst! Bei mir würden maximal Bälle raus kommen ;-)
    Wie groß ist das Tierchen denn? Kann man schlecht erkennen ...
    Ganz zauberhafte Grüße, Ulrike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Handvoll Hund :) beim Wirbelwind wären's zwei Händchen voll. Freu mich, dass es dir gefällt!
      Liebe Grüße,
      Dania

      Löschen
  3. Liebe Dania, es ist so schön mal wieder etwas von Dir zu lesen. Ein supersüßer kleiner Hund in da deinen Händen entsprungen.... und offensichtlcih gleich eingeschlafen. Ein zartes, zauberhaftes Wesen.
    Und ja, Du hast so Recht. Wir müssen uns unsere eigenen Glücksmomente schaffen, damit das Leben uns manchmal nicht runterzieht. Sei dein eigenes Wunder.
    Ich schick Dir gute Gedanken und viel Energie für die zu bewältigenden Aufgaben.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dania,
      das Riesenrad hat einen Link in der Bildunterschrift, die führt zur Baustelle und dort ist ein Link zum Urheber der Bauanleitung Thomas Fitzthum eingebaut. Er hat die Anleitung in einem Heft/Buch niedergeschrieben auch zum Verkauf, das geht vielleicht auch online? Ich selber war beim Bauen nicht dabei, das hat der Sohn an einem Vormittag in der Kinderbespaßung allein gemacht. Die Gondeln sind ausgepresste, getrocknete Zitronen...
      Der Ritterhelm war ein Try and Error-Bastelobjekt, da hab ich einfach so lange an einer Kartonform rumgeschnitzt, bis es ungefähr gepasst hat. Vor allem beim Visier hat es einige Anläufe gebraucht, bis es halbwegs gepasst hat. Aber deshalb hab ich dafür auch leider keine Vorlage, er ist verklebt, das Visier mit Musterbeutelklammern angebracht. Oben werden die Zacken auch von einer Musterbeutelklammer zusammengehalten und daneben ist noch ein Loch durch alle Lagen, in das ich die Federn in einem Strohhalm eingeklebt hab. Hilft das jetzt weiter? Hm...
      Aber wenn Du "Ritterhelm selber basteln" in die Google Bildersuche eingibst, dann kommen einige Anleitungen für ähnliche Helme.

      Herzlich, Katja

      Löschen
  4. liebe dania, schön von dir zu hören. mir geht es ähnlich. die lichtmomente und kleinigkeiten im alltag zu entdechen und festzuhalten, endlich mal wieder eine kleine skizzen anzufertigen ... den blog füttern ;) praktisch ist ja, dass man so viele kleine projekte angehen kann, die auch abschlüsse finden. früher habe ich gern riesen projekte gestartet ... euch liebe grüße und klare sicht hinter den türen! bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  5. liebe dania,
    schön, so schönes von dir zu lesen...obwohl es sich auch nicht einfach anhört...
    ja, es ist wahr, oft übersehen wir vor lauter aufgaben und hektik die kleinen
    "glücke"...danke fürs daran erinnern!!
    der kleine weiße sieht ja allerliebst aus! schön zum kuscheln, ohne dass man gassi
    gehen muss :)
    wünsche dir 2 handvoll energie und glücksmomente,
    damit es fröhlich weiter bergauf geht bei euch!
    sonnige grüße an dich von dornrös*chen!

    AntwortenLöschen
  6. liebe dania,
    ich freu mich so, von dir zu hören! du hast so recht, man sollte jeden noch so kleinen glücksmoment im herzen festhalten! dass dir dein kleiner wuschelwollhund einen solchen gegeben hat, kann ich mir vorstellen. er ist soo niedlich!
    ich wünsch dir und deiner familie das aller-allerbeste! ganz liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dania,
    ich freu mich von Dir zu lesen!

    Dein Hundewelpe sollte eigentlich in Serie gehen!
    (Oder lieber nicht?!)

    Mail doch mal *STEIFF* oder Ähnliches an.

    Ich wünsch ein Ende des Infekts und ansonsten gute neue Dinge!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  8. Hallo! Der ist ja zuckrig! Es gibt einfach nichts Schöneres im Moment als Wolle, das ist absolut Herbstmaterial Nummer eins. Ich werd auch wieder reinschaun! Wünsche dir eine schöne, ruhige Woche. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Was fuer eine suesse Arbeit!Ganz herzallerliebst!

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dania,
    schoen von dir zu lesen.
    Der Hundewelp ist ganz zauberhaft, toll gemacht.
    Liebe Gruesse von Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Wow, einfach nur wow
    ich dachte zuerst, es handelt sich wirklich um einen echten Welpen.
    Mit ein wenig anders farbigen Faser, kommst du ja an die Qualität von Swig an, was die Charakterstärke des Filztiers angeht.
    Schön von dir zu lesen.
    Morgen mehr per Mail.
    Müde bin ich für heute.
    Warum kannst du morgen bei mir auf dem Blog lesen.
    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
  12. Ich wünsche dir drei handvoll dieser Glücksmomente! Und das jeden Tag!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Dania ... schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Der Hund sieht einfach superschön aus.

    Alles Liebe, alles Gute und ganz viele Glücksmomente wünsche ich dir.

    Lieben Gruss

    Buiterling alias ELCHfuzzi

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön! er sieht noch ganz erschöpft aus (und Du, hast Du Muskelkater in den Fingern?) liebe Grüsse und alles Gute in die Ferne!

    AntwortenLöschen
  15. hey du,
    was war denn los? ich hoffe, es ist nichts schlimmes passiert, ich konnte das jetzt nicht ganz herauslesen!
    jedenfalls kann ich dich gute verstehen, mir gehts auch so, wenn ich eine zeitlang nichts für mich tun kann (und das mit dem blog, das mach ich für mich... das ist entspannung, so wie andere fernsehen oder puzzlen oder handarbeiten...) - da fehlt etwas, wenn ich nicht kreativ sein kann.

    alles liebe dir und hoffentlich ist wieder alles schnell, schnell GUT!
    Nora

    AntwortenLöschen

  16. Es ist soooo schön wieder von dir zu hören :) und dein Hundebaby ist einfach zauberhaft
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Dania, nun muss ich auch mal wieder nach Dir sehen....!
    Ein schöner Post und so ein herrlich zartes Welpenbaby das du da gezaubert hast, da bekommt man ja gleich Sehnsucht nach einer feuchten Hundenase.
    Es ist schön hier wieder was von Dir zu lesen, durch die fehlenden "blue Mondays" habe ich meine Zeichenstifte ein wenig stiefmütterlich behandelt...
    Wünsche Dir alles Liebe,
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  18. Oh, Dania .... ist das ein herziges Hündchen! Du machst mich sprachlos ....
    Dein Post auch....alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Entzückend und wunderbar ergreifend. Ich bin sehr berührt von diesem kleinen Wesen.
    Allerliebste Grüße Dir!

    Lolo

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kania,
    ich habe mich so gefreut, von Dir hier zu lesen. Ich denke an Dich und frage mich hin und wieder, wie es wohl Dir und Deinen Lieben gehen mag.
    Und so ein kleiner süßer Kerl... So zart, so zauberhaft... Man möchte ihn in die Hand legen und sanft streicheln, ihn beschützen.
    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute! Ich verstehe, wenn Du nicht oft bloggst. Bin ich gerade momentan auch nicht sehr eifrig dabei ;-) Aber Du musst wissen, dass ich immer sehr gern von Dir lese und mich hin und wieder inspirieren lasse. Ja, auch mir fehlt der Blue Monday... Aber alles hat seine Zeit. Das ist gerade mein Motto.
    In diesem Sinne, herzliche Grüße zum Sonntagabend,
    Doreen

    AntwortenLöschen
  21. Dieser Filz-Welpe ist entzückend!!

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!