Mittwoch, 20. Februar 2013

12tel Blick

der Zweite



...eigentlich, bei mir erst der erste, oder doch der zweite und der beihnahe erste...

Meine Entscheidung hat lange gedauert. Und war dann im letzten Moment doch eine spontane.
Danke, lieber Fotoapparat, dass du heute wieder einmal mitgespielt und scharf gestellt hast.

Mein 12tel Blick zeigt zweierlei.

Unser Wohnzimmerfenster, bzw. dessen Fensterbank.


Im Moment "mein Atelier".
Im Gegensatz zur alten Wohnung haben die unteren erstens kleine, zweitens meist vergitterte und drittens pro Raum (Ausnahme das Kinderzimmer) nur ein Fenster.
Die Fensterbänke sind noch tiefer als oben und liegen noch höher - zum Fenster auf und zu machen benötige ich bei allen Fenstern eine Kletterhilfe, und das will was heißen, so klein bin ich nämlich nicht. Die Aussicht hier wird je nach Projekt wechseln, bzw. je nach Besuch, sprich Atelier weicht Wohnzimmer.

Die Aussicht aus dem Kinderzimmerfenster.


Es ist der hellste Raum der Wohnung, das Fenster etwas höher, nicht vergittert und nach vorne auf den Vorplatz hinaus. Hier wird sich die Aussicht hauptsächlich mit dem Wetter ändern.
Vor fünf Minuten hat es schon wieder wie wild geschneit.
Jetzt...


...wie im April, wobei mir bei dem Sprichwort ein bisschen bange wird - im April will ich definitiv keinen Schnee mehr!

Diese Aussicht, allerdings mit etwas anderem Ausschnitt, habe ich im Jänner schon einmal fotografiert, und zwar am 14. zu einer ähnlichen Tageszeit.
Daher hier mein beihnahe erster 12tel Blick...


Warum ich mich so lange nicht entscheiden konnte, habe ich gestern schon kurz anklingen lassen - diese Wohnung und ich werden nur schwer Freunde.
Daher ist mein 12tel Blick ein Kompromiss. Sollten wir umziehen, wandelt sich zwar der Ausblick und der Innenblick, aber es wird, egal wie sie dann womöglich ausschauen könnten, Wohnzimmer- und Kinderzimmerfenster bleiben.

Alle 12tel Blicke sammelt am 20. eines jeden Monats Tabea

Kommentare:

  1. Also mit einem Wohnzimmerfenster, bei dem ich erst auf eine Leiter steigen muss, um nach draußen zu blicken, da hätte ich auch so meine Probleme...Aber der Blick aus dem Kinderzimmer ist toll! Lebt ihr in einem Schloss? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. liebe dania, freut mich sehr, dass du deine blicke gefunden hast und doch noch mitmachst! dein konzept bezüglich des eventuellen umzugs gefällt mir. und die wandelbarkeit deines fensterblicks hast du ja wunderbar verdeutlicht. ich wünschte, hier würde es auch mal aufbrechen. wir haben echt seit wochen ... monaten das gleiche gedeckte grau.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  3. Beide Blicke finde ich spannend und freue mich darauf mitzuverfolgen, wie sie sich entwickeln werden - das kreative Fensterbrett und der Blick in die Weite eines Gartens, der wirklich neugierig macht, wie der wohl später im Jahr aussieht ;-) LG Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Mich würde Dein ganzes Haus jetzt wirklich sehr interessieren. Die Fenster klingen spannend - auch wenn vielleicht nicht ganz nach meinen Wohn-Vorstellungen.
    Dein Atelierfensterbrett finde ich aber ganz wunderbar! Und solltet Ihr wirklich umziehen, macht es das Projekt insgesamt nur noch reizvoller.
    LG; Annette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dania,
    eigentlich sollte man schon Freund mit seiner Wohnung sein.
    Manchmal braucht man vielleicht etwas länger, aber bei einer Wohnung ist Liebe auf den ersten Blick sicher viel schöner.

    Und meistens geht es nicht ohne Kompromisse.

    Schwierig.
    (Ich glaub du ziehst um.)

    ♥ ♥ ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  6. Also die Fenstergitter sind schon etwas gewöhnungsbedürftig, da würde ich mich wohl auch nicht so hundertprozentig wohl fühlen. Dafür ist aber der Blick nach draußen wunderschön (wenn man mal hochgeklettert ist) :-)
    Du solltest uns unbedingt das Haus auch mal von außen zeigen, wenn dort solche Gitter sind, ist das sicher spannend!
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich wirklich gespannt wie es bei Dir weitergeht!
    Aber Dein "Atelier" hat was.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  8. Dein Atelierfenster ist der Hammer - tolles Motiv. Da wünsche ich mir doch auch noch einen Rundumblick dazu!
    Hab mich ein wenig in deinem Blog umgeschaut und werde gerne immer wieder mal einen Blick reinwerfen.
    Grüße aus Moosburg
    Hans

    AntwortenLöschen
  9. Ich weiß nicht ob ich jedesmal klettern würde... vielleicht würde ich mal einfach sitzen bleiben und warten bis ich wieder rauf müsste ;) Aber alles hat immer seine vor und Nachteile. Mein Bad und meine Küche könntest du z.B. auch haben.

    Liebe Grüße
    flunny

    AntwortenLöschen
  10. Dein Atelierfenster gefällt mir sehr gut! Aber auf Dauer so als Wohnzimmerfenster würde ich mich wahrscheinlich doch irgendwie eingesperrt fühlen.
    Der Blick aus dem Kinderzimmer ist spannend!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Dania,
    lieben Dank für Deinen netten Kommentar. Dein Blick aus dem Kinderzimmerfenster finde ich besser. Insgesamt hört es sich bei Dir nach "Umzug" an. Bin gespannt...
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende. Corana

    AntwortenLöschen
  12. liebe dania, ich wünsche dir, dass es bald besserung gibt, egal ob ihr umzieht oder bleibt. ich kann verstehen, dass der vergitterte blick nicht so viel freude bringt. aber das fenster sieht dank deiner bunten vielfalt an arbeitsmaterialien trotzdem schön aus. und wärme und sonne wünsch ich uns allen natürlich. ich bin sicher, die märzbilder werden es zeigen! ganz liebe grüße an dich, mano

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Dania,
    ich kann verstehen, dass es dir schwer fällt, dich mit einer Wohnung anzufreunden, in der du nicht ohne zu "klettern" aus dem Fenster schauen kannst. Aber selbst wenn ihr umziehen solltet, bleibt es spannend. Denn der Wandel der Zeit, schließt ja einen Wandel der Wohnsituation nicht aus.
    LG
    Michelle

    AntwortenLöschen
  14. Bin gespannt auf die weitere Entwicklung deines Atelierfenster! Ich frage mich was das alles in eurem Garten ist, ein Gedenkstein? LG Kristina

    AntwortenLöschen
  15. Ja, Aprilwetter, das denke ich auch immer, wenn ich raus sehe. Schöne Fenster und ein schönes Motiv hast Du gewählt!
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!