Montag, 8. April 2013

Montagsgekritzel

Als Mama wünscht man sich (manchmal) ein bisschen Zeit für sich.
Zum Beispiel für ein entspannendes ausgiebiges Pflegebad.
Ohne, dass die Kinder ins Badezimmer stürzen, das Licht im Bad abdrehen, Zettel durch die Türe schieben, sich die Köpfe einschlagen oder währenddessen die Wohnung auf den Kopf stellen.

Ein paar Minuten für Mama - wofür würdet ihr gerne Zeitgutscheine bekommen?
Bin gespannt auf eure Antworten!

Einen guten Start in die Woche!
Alles Liebe

Dania

Kommentare:

  1. Ich finde immer lustig, was Du so gekritzel nennts, denn Kritzelein sehen bei mir doch sehr anders aus ;-)
    Ja, als Mutter ist man immer dankbar ein paar Minuten Zeit für sich zu haben. Mit einer Freundin haben wir vor kurzem noch gelacht und über den "Wahnsinn" geredet, wie gut man sich in den Wochen nach einer Geburt doch fühlt, mal ganz allein und in Ruhe einkaufen zu gehen. Obwohl das ja sicher nicht im Sinne des Erfinders ist, sondern eher der Alltagswahnsinn von uns als Müttern. Mit "Auszeiten" im stressigen Alltag sind dann doch eher die von Dir angeregten Kritzelein gemeint: In Ruhe eine Tasse Tee trinken, eine halbe Stunde im neuen Lieblingsbuch schmöckern, ohne Störung mit der besten Freundin telefonieren u.a.
    Auch Dir einen "entspannten" Wochenstart und ein paar Sonnenstrahlen aus dem Tal,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das alleine einkaufen Gehen habe ich mir spätestens gewünscht, als der Wirbelwind 2jährig unterm Vorhang der Umkleidekabine hindurch mit "Baba" nach draußen verschwand und ich nur in der Unterwäsche dastand und nicht wusste, was ich jetzt tun soll. Den lachenden Leuten davor hat's dann so leid getan, dass sie den Wirbelwind zurückgebracht haben, allerdings konnten sie sich ein breites Grinsen dabei nicht verkneifen.

      Löschen
  2. Oh ich kann dich so gut verstehen Dania.
    Ich hätte gerne einmal Zeit in Ruhe mehr als eine halbe Zeile eines Buches zu lesen oder einen Gedanken bis zum Ende durchzudenken.

    Dir auch einen schönen Start in die Woche,
    lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  3. zeit, ja. so viele auffüller hätte ich parat. mein aktueller favorit, glaube ich (nach fast 15 monaten mindestens dreimaligem nächtlichem stillen): schlafen, wenn meine lider schwer sind, mitten am tag irgendwann.
    auf mehr mamazeit-zeiten, liebe dania! wir bleiben inzwischen wacker und fröhlich.
    °°°ulma

    AntwortenLöschen
  4. Schön gekritzelt....hm....ich hab zwar kein Kind mehr daheim....und auch viel mehr Zeit, aber irgendwie ist sie doch immer zuwenig.
    Lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hm, die Zeit optimal zu nutzen, auch die freie Zeit, das ist mein großes Thema im Moment :). Es gibt so viele Dinge, die ich gerne mal wieder machen will. Aber ich glaub ich muss auch wieder lernen, einfach mal gar nichts zu tun, einfach gar nichts.

    Liebste Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das kenne ich gut. Als der Wirbelwind und ich eine Freundin zum Therapiereiten begleiten durften, durfte auch ich zehn Minuten aufs Pferd. Die Therapeutin hat mich allerdings verkehrt aufs Pferd gesetzt - "Du musst wieder lernen, die Zügel aus der Hand zu legen und dich einfach tragen zu lassen" - es war ein unglaubliches Gefühl, zuerst voller Zweifel und Unsicherheit und dann hat es aber soooo gut getan und mich sehr nachdenklich gestimmt. Seitdem versuche ich immer wieder, mir Zeit zu nehmen, ein paar Minuten zumindest, um mich einfach nur vom Tag, vom Wind, vom Nichts tragen zu lassen.
      Dank dir für deine Worte! Sie haben mich gerade wieder daran erinnert. Und ich wünsch dir alles Liebe, dass es dir gelingt, einmal wieder gar nichts zu tun!

      Löschen
  6. Liebe Dania,
    das hast du wirklich sehr hübsch gezeichnet ! So ein entspannendes Bad ist einfach herrlich, das mache ich auch zu gerne;-) Zeit für sich haben ist einfach wunderbar, so gerne ich meine Lieben um mich habe genieße ich auch die Zeit für mich zu haben.
    Liebste Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ein wenig maßlos ;) Ich hätte so gerne mal eine Woche Urlaub allein zu Hause! Keine herumhängenden, alles liegenlassende Teenies ;) Keinen Mann der immer etwas unternehmen möchte und sich zu Hause langweilt ;) Ich würde mein aufgeräumtes zu Hause genießen, basteln, lesen, im Netz rumstöbern, mich von Butterbroten ernähren und solche netten Dinge tun! Bin wohl ein wenig feriengeschädigt ;) LG, von Amnette ... und außgiebig baden natürlich auch, denn dann käme ich auch mal ins Bad ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche mir auch ein Wochenende allein zuhause um zu werkeln und auch mal um einfach nichts zu tun ohne dabei zu denken, dass ich damit gleich wieder aufhören muss, weil ich noch soviele andere Dinge schaffen muss, bis der Mittagsschlaf wieder vorbei ist ;-) Ich drück die Daumen für das ausgiebige Bad!!!
    Liebste Grüße und eine feine Woche von Meike

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deine lieben Worte!
    Ja, es muss weitergehen!
    Meiner Schwägerin, Schwager und Neffe
    denen gelten meine Gedanken so oft am Tag!
    ******************************************
    Eine Zeichnung zum Schmunzeln!

    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsch mir EINMAL ALLES ausgemistet zu haben!

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss zugeben, mir steht schon etwas mehr Zeit zur Verfügung als mit Kleinkind...Aber auch ich hätte dann auch noch Zeitwünsche...z. B. für einen ausgiebigen Stadtbummel OHNE Anhang...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin draußen, mein Elfjähriger kommt heim und verzieht sich in sein Zimmer, das wars :-) Aber an die Zeiten kann ich mich auch noch erinnern :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  13. ich möchte manchmal, dass mein tag doppelt so lang wäre - oder eine fee käme und all die unangenehmen arbeiten erledigen würde (ha, z.b. das bad saubermachen...), damit ich mich nur meinen projekten widmen kann.
    deine zeichnung ist total süß und erinnert mich an frühere zeiten!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  14. ich wünschte zeit mal in ruhe ein buch, wie früher verschlingen zu können. einfach in der geschichte abtauchen und die zeit komplett zu vergessen. lg, éva

    AntwortenLöschen
  15. Genau dafür möchte ich einen Zeitguschein ;-) !!!!
    Süße Zeichnung! Gefällt mir total gut!
    Lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Dein Bild! So wunderbar! So passend!
    Ja, Zeit ohne die Kinder ist wirklich nötig. Ich brauche sie immer wieder, um aufladen zu können. Und ich merke, dass es umgekehrt genauso ist. Mal Abstand von den Eltern. 1-2 Tage und schon ist vieles einfacher.

    Ich wünschte mir ein Wochenende, an dem ich mein eigenes Tempo laufe. Schlafe und esse, wenn ich möchte und nicht, wenn es die Uhr vorgibt. Aktiv und passiv werde, wenn mir danach ist. Ohne Plan, ohne Verpflichtung. Nur ich allein.

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, habe gerade erst deinen Kommentar auf dem Flohmarktblog gesehen, bitte mail mir doch mal unter yvonne@villakoenig.de :-) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Ich würde gerne jeden Tag eine halbe Stunde nur für mich haben, um in Ruhe Zeitung zu lesen. Und alle paar Wochen ein langes Wochenende, nur ich alleine,um endlich das eine oder andere beim Nähen auszuprobieren, in eine Ausstellung zu gehen, im Garten zu arbeiten oder mal nachmittags zwei Stunden zu schlafen ( würde ich wahrscheinlich nicht tun, weil die Zeit mir zu schade wäre ).
    Ja, ich könnte jetzt beliebig fortsetzen, und es tut gut das alles hier zu lesen und sich nicht alleine mit seinen Bedürfnissen zu fühlen.

    Ganz liebe Grüße von Margarete, die deine mama spa Zeichnung sehr treffend findet

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Dania,
    sehr schön deine Montagszeichnung.
    Ich hätte gerne täglich ein paar Stunden mehr zur Verfügung, damit ich wenigstens halbwegs alles schaffen würde, aber leider ist das bisserl Abend immer so schnell rum.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  20. Ich freue mich mitunter sehr auf meine abendlichen Dienste. Dann sitze ich - musizierend- im Orchestergraben und habe Zeit für mich... kein Kind am Rockzipfel. Herrlich. Jene Badewanne hätte ich auch gerne. Ohne die Sorge, dass das Kinde bestimmt ausgerechnet jetzt schlecht träumt und nach mir ruft. Sowieso mal Zeit ohne eine Sorge oder das ständige aneinander denken... Ist das denn Zeit... oder ist das schon irgendwie "aus der Zeit genommen". Eine Zeitblase. Gibt es so etwas. Wenn ja, wo...? Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Dania,
    ich muß so lachen, nackig in der Umkleidekabine, das ist mir öfters passiert, einmal ist einer meiner Söhne im Schwimmbad unter den Abtrennungen der Umkleidekabinen zu den Männern in die Sammelumkleide gekrabbelt, mit nichts war er wieder auf die Frauenseite zu locken, also mußte ich in die Herrenabteilung... okay, ich hatte schon vor nackige Männer gesehen..
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!