Dienstag, 4. Juni 2013

Gelassenheit...

...fällt schwer beim Anblick aus Küchen- und Wohnzimmer-/Atelierfenster.



...tröstend - der LKW wird heute wieder wegfahren. Das lichtraubende Partyzelt aber bleibt bis Sonntag stehen...
Mittlerweile kann ich über derartige Mieterunfreundlichkeiten nur mehr den Kopf schütteln.
Und hoffen, dass wir bald fündig werden.
Ich bin mir bewusst, dass es im Moment viele gibt, die es wesentlich schlimmer erwischt hat, denen das Hochwasser alles zerstört oder sogar weggenommen hat.
Umso dankbarer bin ich im Moment, dass es uns allen gut geht.
Und ich danke euch! Fürs Mithoffen und Daumenhalten! Und - gerührt bin ich übers Mitsuchen! Ja, es gibt tatsächlich ein paar unter euch, die für uns mit Ausschau nach einem geeigneten Haus halten! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll über soviel Zuspruch und Hilfe - DANKE! Danke euch allen!

Dania

Kommentare:

  1. Ohhhh...habs schon bei facebook gelesen...ganz schlimm diese Ignoranz anderen gegenüber...erlebe ich hier leider auch nur zu oft...aber wie Du schon sagst, es gibt schlimmeres...aber trotzdem ein bisschen mehr an andere denken...gerade jetzt! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. manchmal tröstet einen das leid anderer nicht... ich drück weiter die daumen! nur- verfallt nicht in kurzschlusspanik (da hab ich selber schlechte erfahrungen mit gemacht;)
    herzliebst birgit

    AntwortenLöschen
  3. Dir nehmen sie wirklich in letzter Zeit Licht, Luft & Freude, liebe Dania! Das braucht doch jede Blume zum Gedeihen...
    Ich drück dich & wünsche dir Langmut...
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dania,

    ja, da würde es mir wohl auch schwer fallen gelassen und entspannt in den Tag zu schauen, bei solch einem Ausblick. Das erinnert mich ein wenig an die scheußliche Zeit, bei der in unserer Wohnung seinerzeit das Haus isoliert wurde und wir geschlagene 8 Wochen durch dunkelgrüne Plastikfolie durch sämtliche unserer Fenster schauen "durfen"...
    Bei uns in der Straße ist ein Haus frei und steht zum Verkauf - aber so weit wollt Ihr sicher nicht weg oder?

    Ich schicke Dir ein paar abendliche Sonnenstrahlen, vielleicht können die Dich etwas aufheitern...

    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, das klingt nicht schön! Ich halte Euch die Daumen, dass ihr was findet! Ruhige Nerven und Zeit wünsche ich Euch für die Suche - immer zweimal gucken oder "drum suche was sich ewig bindet ob sich nicht was bessres findet!"*g Für Häuser gilt das ja in ganz besonderer Weise (Dekra-Gutachen können wir empfehlen).

    Alles Liebe LOLO

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dania,

    ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass ihr bald Glück habt :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dania,
    wir bewohnten mit unseren 4 Kindern die Erdgeschosswohnung eines Hauses, wie unser jüngster Sohn ein knappes Jahr alt war begannen die Vermieter die Obergeschosswohnung auzubauen, sie ließen im Winter den ganzen Tag alle Fenster auf damit der Estrich und der Wandputz trocknen konnte, die Wärme aus unserer Wohnung entwich, es gab Baulärm von morgens bis Abends, Dreck, ohne Vorankündigung wurde das Wasser und der Strom abgestellt, stundenlang, ein ganzes Jahr lang ging das, dann zogen der Sohn und die Schwiegertochter oben ein, bald darauf beschwerten sie sich über den Lärm den unsere Kinder machten.
    Drücke Euch die Daumen, dass ihr bald etwas anderes findet.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  8. am ende wiRd alles gut. und gut ding will weile haben. zum glück.
    mistspRüche. doch so wahR.
    macht es euch in euRem gemäueR so hübsch wie möglich. und genießt die letzten tage - weR weiß wie lang sie sind - doRt. iRgendwann kommt deR punkt an dem ihR übeR all das lachen könnt. vielleicht fangt ihR jetzt schon mal damit an.
    heRzlich. käthe.

    AntwortenLöschen
  9. Wird in dem Zelt, so dicht bei eurem Haus, etwa auch gefeiert und gelärmt??
    Sowas ist ja echt sehr unschön.
    Hoffentlich findet ihr rasch eine neues, schönes Heim.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Feier war angekündigt, das 5 Tage-Zelt nicht...
      OOOOOHHHHHHHMMMMMMM:::: ;)

      Löschen
    2. Da muß aber einer viel Geld für das Leihen dieses Zeltes überhaben, wenn er das fast ´ne Woche stehen lassen kann...mannmannmann....

      Löschen
  10. liebe dania, ich drücke die daumen weiter. menschenskind, wenns nicht so traurig wäre, wärs nur noch zum lachen.
    alles liebe von ulma

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!