Montag, 16. September 2013

herbstgenuss {3}

kürbis, genauer hokaido, der einfachheit halber , steht bis in den spätherbst des öfteren am speiseplan.
diesmal einfach und doch raffiniert vom blech, eine unaufwändigere abwandlung des hier gezeigten.


einen hokaidokürbis in zwei hälften spalten, von kernen und fasern befreien, weiter spalten bis zum 8tel - viertel sind vielleicht praktischer.
2 esslöffel fenchelsamen mit einem teelöffel rosenpaprikapulver, zwei-drei ordentlichen umdrehungen aus der pfeffermühle und 2 esslöffel feinstem olivenöl verrühren. damit das kürbisfleisch einpinseln und die spalten auf ein ofenblech setzen.
speckwürfel (bei uns war's fertiggewürfelter, eine packung auf 2 kürbisse), einen großen bund petersilie feingehackt und abgeriebene schale einer unbehandelten zitrone mit 3 esslöffel olivenöl vermengen und in/auf die kürbisspalten verteilen.
eine gute handvoll cashewkerne drüberstreuen.
cherryparadeiser in 2 esslöffel balsamico wenden, ebenfalls über dem kürbis verteilen. restlichen balsamico darüberträufeln.
das ganze mit klarer gemüsesuppe fingerdick angießen und bei 220°C 30 minuten im rohr brutzeln lassen.
mit dem saft und einer feinen scheibe feinstem bauernbrot servieren.

und ab damit zu katja's my monday mhhhhhh.

herbstgenüssliche mahlzeit wünsch ich euch!

Kommentare:

  1. So ein herbstlich buntes Essen - ein wahrer Herbstgenuß für die Augen...
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein schönes Herbstfoto und ein tolles Rezept!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. wir lieben den auch gekocht und gebacken, aus dem topf und vom blech.
    mit speck und tomaten werden wir nun, als nächstes auf den tellern haben. lg éva

    AntwortenLöschen
  4. Danke fuers Zeigen. Bei uns im Haus darf auch kein Balsamico fehlen. Sehr lecker


    Alles liebe Conny

    AntwortenLöschen
  5. Bitte ein Stück, jetzt!!! Man kann es ja sowas von ahnen und sehen, wie lecker das ist... Lieben Gruß Gh

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sieht auch lecker aus...ich glaube ich hole gleich mal Kürbisse und probiere eure Rezepte aus !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Rezept für eine meiner Lieblingsgemüsesorten!

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich irre lecker aus, leider sind wir so überhaupt keine Kürbisfans....obwohl deine Bilder echt Appetit drauf machen :)

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  9. wow, das sieht wieder perfekt lecker aus - das muß ich auch mal ausprobieren. Danke fpr das Rezept!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh wie schön das aussieht!!! Hier entdeck ich immer wieder was leckeres!:-)))) lG colores

    AntwortenLöschen
  11. fenchelsamen und cashewkerne hört sich total gut an - das merk ich mir! ich mach gern auf dem backblech eine mischung aus süßkartoffeln, hokkaido und kartoffeln (letztere in ganz dünnen scheiben), mit etwas chiliöl bepinseln und mit bergkäse bestreuen. auch lecker.
    danke für dein rezept! ich schicke grüße gen süden! mano

    AntwortenLöschen
  12. Da krieg ich direkt Hunger, so fein sieht Dein Kürbis aus.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  13. Oh, mhh, mal etwas anderes. :) Sieht auch tatsächlich sehr herbstlich aus, ich freue mich schon auf den Herbst. :>

    AntwortenLöschen
  14. Wie köstlich!!! Ich liebe die Kürbiszeit!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Mmmmmmhhh... Das klingt ja auch lecker! Fenchelsamen - interessant!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  16. Oha, das sieht köstlich aus! Leider gibt es hier kaum Kürbisse,…aber im Oktober werde ich eine ganze Fuhre mit hoch nehmen aus der Heimat und dann auch mal dein Rezept in der nussfreien Variante ausprobieren ;-)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  17. ah, klasse idee! blechgemüse lieben wir sehr, kürbis auch — und trotzdem ist er bislang noch nie mit drauf gewandert. ab morgen wird das anders :)

    AntwortenLöschen
  18. Mhhhhhhhyamyam, das klingt nicht nur lecker, sondern sieht auch noch genauso aus. Ich sehe, unser kleiner wilder Kerl wird demnächst wohl hungern müssen. :-)

    Vielen Dank für´s Teilen & einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  19. Was ein wunderschönes Foto! Da bekomme ich gleich Appetit. Nur leider bin ich hier so ziehmlich die Einzige, die Kürbis mag...
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  20. Sieht lecker aus! Ich liebe Hokaidos!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  21. Jetzt spürt man den Herbst.....soooo viel Kürbis und so lecker zubereitet. Danke fürs teilen.
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Dania
    Mmmhhhh.... sieht das lecker aus. Ich mag Kürbis sehr! Danke für das tolle Rezept.
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  23. Ich liebe Kürbis vom Blech! Kommt bei uns auch mindestens einmal pro Woche auf den Tisch. Das beste am Herbst überhaupt. Wunderbar schaut er aus, so wie Du ihn zubereitet hast, liebe Dania. Eine feine Variation, die ich auch ausprobieren muss.
    Herzliche Herbstgrüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  24. *lechz* könnte ich jetzt auch gut essen. Danke fürs Rezept. Vielleicht trau ich mich doch nochmal an Kürbis?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  25. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, so lecker sieht das aus...
    Farblich so perfekt !!!

    AntwortenLöschen
  26. Das liest sich gar wunderbar ...
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  27. Das sieht fantastisch aus. Ich wünschte, ich hätte deine Worte. Immer so schön Heute z.B. bei meinem Held, dem Kaffee. Liebst, Julia

    AntwortenLöschen
  28. Hach,
    es gibt so tolle Kürbisrezepte, hier bei uns aber immer nur für mich allein.
    Tja, bleibt mehr für mich!

    AntwortenLöschen
  29. Sieht sehr fein aus! Nur her mit den leckeren Kürbisrezepten, ich nehm sie alle!

    Liebe Grüße von Sanne!

    AntwortenLöschen
  30. Lecker, lecker, mal was ganz Anderes. Kürbis eß ich auch gerne, vor allem kann man ihn so vielfältig zubereiten.
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  31. boah... das sieht so lecker aus.
    Leider mag ich keinen Kürbis, auch wenn ich es jedes Jahr wieder versuche.
    Viele liebe Ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  32. das muss ich unbedingt ausprobieren!

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!