Montag, 18. November 2013

herbstgenuss {5} bzw herzlichen dank, frau ziii...

heute verweise ich ganz frech auf den gestrigen post von frau ziii, denn sie hat uns das abendessen gerettet, nachdem am herd selbst ganz unplanmäßig alles mögliche aus schon lange hier liegender und nur auf einsatz wartender skulpturenmasse, teilweise in zusammenarbeit mit dem wirbelwind, entstanden beziehungsweise noch im enstehen ist. da kam frau ziiis rezept für ein herbstgenüssliches ofenrisotto gerade recht, hatte ich doch ähnliches geplant gehabt, auch wenn ich's zuerst gar nicht glauben konnte, dass ein ungerührtes risotto tatsächlich ein cremiges risotto wird. und tatsächlich, man kann sich das rühren ungerührt sparen und dazu noch unglaublich viel verrührte zeit!


...köstlich war's, das sag ich euch! statt des glaserl weißweins, weil nicht vorhanden, wanderte ein achterl frischer orangensaft in den risottoreis. ins geröstete gemüse kam ein kleinerer butternusskürbis, gewürfelt, und, ja, auch der mitsamt der schale, das fällt gar nicht auf, ich schwör's. weiters eine zucchini (müsste die nicht eigentlich zucchino heißen?), drei in feinste ringe geschnittene schalotten und drei knoblauchzehen. genaueres beschreibt gewissenhaft frau ziii, siehe hier. und da so ein ofenrisotto bis aufs kleinschneiden des gemüses kaum am herd stehende zeit verbraucht, außerdem zwei kleinere portionen übrig sind, erspar ich mir wiederum zeit fürs heutige mittagessen und kann ganz ungerührt an meinen 5 oh du mein herr gesangsverein männern weiterarbeiten und mir überlegen, ob ich den skulpturenständer dafür dann tatsächlich selber schweißen muss oder mir doch noch eine passende zeitunaufwändigere idee kommt, sonst gibt's die nächsten zwei wochen womöglich täglich ofenrisotto und spätestens ab dem dritten mal streikt mir dann der wirbelwind, egal, welch grandiose andere gemüseingridenzien mir dazu noch einfallen, wie rote rüben vom blech oder fenchel mit orangen oderoderoder...so ganz nebenbei.
also danke noch einmal, frau ziii - ich hoffe sie haben nix dagegen, dass ihr rezept nun zum 48. MMM wandert, denn ich kenn da einige, die sehr begeistert sein werden über ungerührtes risotto und gesparte zeit...

Kommentare:

  1. Risotto mit Gesangsverein, wie toll..., und eigentlich habe ich jetzt gleich Appetit und würde mir doch gern eine der Resteportionen bestellen (und ich bin gespannt, was meine ungekrönte, aber unschlagbare Risottokönigin, vermutlich ahnst du, wer das ist..., zu ungerührtem Risotto sagt...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehe unten... beinahe sprachlos war sie... Herzlichen Dank, Deine kleine Risottokönigin. Errötet...

      Löschen
  2. Ach die liebe Frau Ziii , neben ihren köstlichen Rezepten muss ich meistens auch schallend lachen, bei ihrer unterhaltsamen Art zu schreiben. Auf deinen Gesangsverein bin ich schon mächtig gespannt ( ich hoffe doch dass du ihn uns zeigst) und hoffe für dich und ganz besonders für den Wirbelwind dass es nicht zu lange dauert!
    Einen feinen Wochenstart wünscht dir Ursula

    AntwortenLöschen
  3. das hört sich nach ungemeinem genuss an! schade, dass ich grad keinen risottoreis im haus habe. das wird sich schnell ändern!
    deine nachthimmelfotos waren so schön gespenstisch wundervoll, man konnte glatt einen vampir um die ecke linsen sehen ;-)...
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dania, erst Frau Ziii und jetzt Du. Ich muss das auch probieren. Es schaut so köstlich aus. Und ebenso begeistern wird Deine Skulptur! :-)
    Ganz liebe Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Ofenrisotto!! Das klingt ja interessant!! Das möchte ich gerne mal probieren! Sag mal, was ist denn das für eine Figur im Hintergrund?
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist der erste sänger von einer neuen insgesamt 5köpfigen skulptur, dessenwegen der herd zum rühren blockiert war ;)

      Löschen
  6. ofenrisotto, juhuuuuuu - das muß ich probieren. wenn man doch das rühren sparen kann.....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht aber lecker aus, tolle Idee!
    Lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ein tolles Rezept....und Danke liebe Dania für den Tipp mit Frau Ziii...ein toller Kochblog....den kannte ich noch nicht, freu...bin für jede Anregung dankbar, im Moment bin ich eh recht Kochfaul;-) !

    AntwortenLöschen
  9. sehr direkt fühl mich da angesprochen: ungeschälter kürbis, ungerührtes risotto — o ja, bitte gerne.

    AntwortenLöschen
  10. ungerührt... kann ich das nicht zur Kenntnis nehmen... du findest mich in heller Aufregung. Das ist ja famos, wenngleich ich gerne im Risotto rühre. Allein um des Risottorührens Willen. Aber wie oft ist da der Appetit auf Risotto groß. Die Zeit zum Rühren aber nur so klein. Da wär die feine Ofenvariante doch DIE Lösung. Und einmal Rühren darf ich doch bestimmt trotzdem... ;-) Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, ganz zum schluss darfst du ganz ungerührt herzhaft parmesan und butter und zergitschtes gemüse unterrühren, hab ich auch gemacht, genüsslichst! ;)

      Löschen
  11. Zuallererst: ich bin verliebt! In deinen Sänger und möchte ihn am liebsten und auf der Stelle sofort zu mir nach Hause holen, damit er mir ein wenig den Tag versüßt!
    Und herrlich - ungerührtes Risotto, das ist genau nach meinem Geschmack und muss unbedingt ausprobiert werden, jetzt, da die Vorbereitungen für Weihnachten so drängeln und die Zeit wie immer knapp wird.

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. das hört sich erstmal ungewöhnlich an…..aber das probiere ich mal aus.denn:
    dein bild überzeugt und spricht meinen magen direkt an!

    AntwortenLöschen
  13. Da sind aber viele leckere Sachen drin

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ofenrisotto... Ein echter Hit! Werde mir das Rezept von Frau Zii gleich hinter die Ohren schreiben! Ich koche ja im Winter immer mit einem Holzofen und er hat, wie es sich gehört auch ein Backrohr! Werde mir nächste Woche in der Schweiz noch einen angemessen Vorrat an Risottoreis bunkern!
    Herzliche Morgengrüsse ond heb's guät
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Och, dass das geht! Ich liebe Risotto. Und ich liebe nicht- am -Herd- stehen-und-rühren- müssen. Danke !
    Schöne Zeit wünscht
    Lisa

    AntwortenLöschen
  16. Risotto gehört zu den Favoriten von erwachsenen Familienmitgliedern.
    Danke, für die Ofenerinnerung. Meine Mama steckt ihn auch immer in die Wärmekammer, ich hingegen rühre immer noch fleißig oder eher übermotiviert am Herd? Warum eigentlich? LG,éva

    AntwortenLöschen
  17. Bei uns gabs schon viel zu lange kein Risotto mehr. Paella mache ich immer so wie du dein Ofenrisotto.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  18. Wunderbar. Mir scheint, ich bin nicht allein mit meiner Anti-Rühr-Einstellung. Ich esse Risotto wirklich gerne, aber bisher leider wirklich viel zu wenig... wegen dem Rühren halt. Ist so fad, eine halbe Stunde an den Herd gefesselt zu sein. Aber letzte Woche gab es gleich drei Mal Ofenrisotto. Schön, dass es so gut angekommen ist... bei Dir und bei mir! Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!