Freitag, 15. November 2013

nur ein bild {10}


Kommentare:

  1. Autofriedhof? Erinnert mich grade an den Film "From Dusk Till Dawn" :D

    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Hier oft ganz ähnlich! :)

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut jetzt wirklich nach Wirbelwind aus. ;-)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. trentiner tageblatt, 15.11.2013: "schwerer unfall am passo cinque croci. ein autotransporter stürzte in den abgrund. aber dank der 5 kreuze überlebte der fahrer unglaublicherweise völlig unverletzt!"
    ... ich hab heute eine gans für dich.
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  5. Schickt die Fantasie auf Reisen....
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. gerade kann ich den reiz des mitautosimschotterspielens nachfühlen.

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht nach einem mittelschweren Matchbox - Unfall aus ....
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja wirklich eine witzige Miniaturlandschaft...ich vermute, vom Filius kreiert...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Ein bißchen sieht es aus, wie nachdem das Hochwasser wieder abgezogen ist... nach einem Tsunami. Aber das ist wohl das Schicksal von den meisten Kinderspielbereichen - dass sie gerne aussehen, wie nach einer Naturkatastrophe. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. so ziemlich unwegsam….
    vergessenes am kieselrand?
    liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen
  11. Irgendwie macht mich dein Bild nachdenklich . Ich bin mir nicht sicher ob es ein fröhlicher oder ein trauriger Spielplatz sein soll . Aber ich stell mir jetzt lieber vor dass die Kinder nur kurz ins Haus gehuscht sind um eine liebevoll zubereitete Jause zu schnabulieren.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Crash-bum-bäng. Könnt ein Stilleben meines Sohnes sein. Nach diesem Truck würde er sich schwer verzehren!

    AntwortenLöschen
  13. ja, so sieht es aus, wenn der Wirbelwind selbstvergessen mit seinen Autos spielt - Massenkarambolagen und Megaunfälle, ganz unzimperlich, und dann das größte Vergnügen, wenn sich die Autos in den Schotter eingraben ;) - mittlerweile räumt er sie nach dem Spielen wenigstens auch selber wieder weg...
    und es kommt immer jemand, um die Fahrer zu retten ;)
    Aber ja, die Zweideutigkeit des vom Kind kurz verlassenen Spielzeugs hat mich so fasziniert, dass ich's mal festhalten musste.
    Dank euch für eure zahlreichen Antworten!
    Ein schönes Wochenende wünsch ich euch!

    AntwortenLöschen
  14. Ups. Da hats wohl gekracht...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Den Wirbelwind hätte auch ich hier vermutet. Aber genau so macht es doch riesig Spaß - Spielzeug / Figuren mit nach Draußen und dort dann in ganz natürlicher Umgebung dem Spiel folgen. Mit "echten" Steinen, Gräsern, Blättern macht es einfach noch mehr Spaß!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Ein ganz vertrauter Anblick aus einer Zeit vor über 20 Jahren... ;-), nur dass es hier der Sand der Baustelle ums Haus herum war, und Ausgrabungen werden einst einen im Sand endgültig versunkenen und nie wiedergefundenen feuerroten Lamborghini heraufbefördern ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  17. Noch mal ich: War gerade bei Mano und glaube, du meinst Friedrich Wolfs Weihnachtsganz Auguste... (Bin mal wieder etwas hinterher mit dem Lesen, aber manchmal geht's eben nicht ;-), und das ist auch gut so...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!