Montag, 2. Dezember 2013

Wirbelwinds Adventkalender 2013 {2}



"Mein Wunschzettel. Mama, schreibst du bitte dazu, dass das Matador sein soll, und Beyblades und Knetmasse und eine Rakete? Sonst bringt das Christkind vielleicht nur einen Kreisel..."
(Anm. Mama: erstmal musste ich googeln, was denn bitte schön beyblades sind. und nachdem ich's gesehen habe, bin ich mir nicht sicher, ob das was für einen noch nicht 6jährigen ist - habt ihr vielleicht erfahrungen mit den dingern?)


der text in anführungszeichen ist wirbelwinds wortwörtliches kommentar zu seinen bildern. copyright by wirbelwind 2013.

Kommentare:

  1. Beyblades... Hier grassierte das einst wie ein Grippevirus im Kindergarten. Und nachdem wir sehr bemüht sind, dieses ganze Plastikspielzeugs nicht zuzulassen, mußten wir uns irgendwann geschlagen geben. Die hiesigen Kinder haben regelrechte Wettbewerbe damit veranstaltet - und hatten (das muß ich leider zugeben) sehr viel Spaß damit. Noch heute wird gelegentlich damit gespielt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Wunschzettel Deines Söhnchen ist ja toll!!! So was muss man für die Zukunft sichern!
    Ja die "Dinger" haben meine Jungs auch (19 und 12 :-)), aber für Deinen Kleinen ist das schon was. Ich find sie toll, leider machen sie aber auf dem Laminatboden etwas laut und man muss aufpassen, schnell entstehen Dellen und Kratzer, durch das zu hohe Loslassen. Knete ist da günstiger!:-)
    Liebe Grüße Susan

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, ich liebe Wunschzettel sowieso und dieser ist hervorragend detailreich (mit Mutterunterstützung). Knetmasse und Rakete, klar! Aber der Rest bedarf die Frage ans WWW. ;) Liebe Grüße . Minza

    AntwortenLöschen
  4. Bei Bayblades komme ich auch nicht draus....
    Aaaaber in den Adventskalender eures Wirbelwindes habe ich mit voll verliebt!
    Herzliche Grüsse und hab einen feinen Wochenstart
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Der Wirbelwind ist ja goldig...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oha, die Beyblades ... ja gibt es bei uns auch, denn was die Kinder vom taschengeld kaufen, ist (fast immer) ihre Entscheidung.
    Allerdings sträube ich mich, eine sauteure Arena dazuzukaufen und habe dem kleinen Monsieur irgendwann unsere ausgediente Pfanne überlassen, da drehen sie sich genauso gut drin.
    Und: Es ist wie mit allen Spielzeugen in unseren schnellen, überbordenden Spielzeugwelt - auch Beyblades sind nur eine Phase! Sie kommen und sie gehen, werden hin und wieder mal herausgezerrt und sind ebenso wieder verschwunden.
    Mittlerweile habe ich mich an viele Dinge gewöhnt, die ich nicht mochte. Unsere Kinder wachsen in einer anderen Zeit auf, man muss nur schauen, was passt ins eigene Familiengefüge und was nicht.
    Wenn sich statt der Holzkreisel eben Beyblades drehen müssen, dann bitte sehr, soll es so sein. :-)

    Heb dir den Wunschzettel bloß gut auf, meine haben leider nie so schicke Zettel gemalt - bei uns lief alles mündlich ab.

    Mein großer Monsieur übrigens ist ein herrlicher Sprachimitator und liebt den Pittiplatschspruch "Ach du meine Nase ... haha ... quatschplatsch." - du kannst dir vorstellen, was ich ihm - wider meines eigentlichen Erziehungsstils - für Weihnachten besorgt habe. :-)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erst mal wird der matadorbaukasten besorgt, auf den freuen wir uns nämlich alle schon ;) und dann wird sich's weisen, ob noch so ein dingens dazuwandert... manch herzenserwünschtes zugeständnis muss manchmal sein, denk ich, wenn's denn wirklich freude bereitet - wie es scheint, geht's dabei ja auch um geschicklichkeit und scheint großen spielspaß zu machen...
      ich musste sehr lachen über deine letzten zeilen :)
      liebe grüße

      Löschen
  7. ach, wie süß!
    und ich merke, dass ich älter geworden bin, weil ich mich mit in-spielzeug nicht mehr auskenne! :-)
    und vielen, vielen, vielen dank für deine weihnachtskarte und die hübsche laterne! was für eine unglaubliche überraschung! ich freue mich so!

    ursula

    AntwortenLöschen
  8. oja, diese begehrlichkeiten..., aber wie hier schon gesagt: es ist meist alles eine phase (und meine weigerung damals dem kleinen ein nintendo zu besorgen endete damit, dass er es sich auf dem schulhof eingetauscht hat...). wichtig ist, dass die kinder vorgelebt bekommen, was dir bedeutsam ist, dann passt es schon ;-) (manchmal, wenn was gar nicht ging, hab ich mich herausgeredet, dass der weihnachtsmann das in diesem jahr nicht mehr vorrätig hatte...). zuckersüß des wirbelwinds wunschzettel, und solange knete auch dabei ist, keine gefahr ;-). Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde den wunschzettel ja sehr bescheiden im vergleich zu anderen ;) vor allem der zusatztext fürs christkind, der mir gestern noch diktiert wurde: "wenn's zu teuer ist, musst du nicht alles bringen! einen guten geburtstag wünsch ich dir und dass du nie traurig bist!"

      Löschen
  9. Matador ist bei meinen Enkeln auch sehr beliebt & Beyblades bei meinen Schülern, aber eher zum Angeben denn Spielen...aber Katja & Pünktchen haben schon recht...Als Oma sieht man das Ganze sowieso gelassener, weil man die Folgen ja auf lange Sicht überblickt.
    Der Wunschzettel ist klasse. Leidere kriegerisch meine immer nur per Mail..
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dania,
    schade, ich komme zur Zeit kaum zum Bloglesen, da habe ich jetzt deine tolle Verlosung bei Astrid verpasst:-(
    Eine tolle Idee ist der Wirbelwindsche Adventskalender! Ich werde ihn mir jetzt immer zusammen mit dem kleinen Bruder anschauen. Er hat seinen Wunschzettel dieses Jahr mit etwas Hilfe von der großen Schwester gemalt. Beyblades sind hier noch nicht bzw. waren bei den Großen nie ein Thema...
    Ich wünsche euch einen zauberhaften Advent!
    Liebste Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, wohlbekannt und sündhaft teuer, wie ich finde. Das ist wohl eines der ersten Trends die meine Großen seinerzeit in der Schule mitmachen mussten. Schon damals musste ich über die Preise staunen, die alles andere als taschengeldfreundlich sind. Ich wusste nicht, daß diese immer noch gefragt sind :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Beyblades müsste ich jetzt auch googeln...Ich finde aber, dass man die Rakete durchaus erkennt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Beyblades... Gott sei Dank bei uns nicht in! Aber es gibt gerade Kreisel in Ü-Eier. Die sind echt gut - was mich sehr wundert!

    AntwortenLöschen
  14. Beyblades gibt es noch? Ich dachte, sie wären wieder verschwunden. Sind harmlos, machen Spaß, und er wird sicher schon gut damit klarkommen. Und wenn man Arenen dafür selbst baut, kommt auch die Kreativität alles andere als zu kurz. ;)
    Hinreißender Adventskalender, hinreißender Wunschzettel, besonders der rührende Zusatz. Hinreißender Wirbelwind!

    AntwortenLöschen
  15. lieber wirbelwind, du zeichnest so wunderbar, ich freue mich schon auf all deine zeichnungen, die noch kommen.
    alles liebe von ulma, die zwei kinder hat, ein großes mädchen und einen kleinen buben.

    AntwortenLöschen
  16. Ein echter Jungs-Wunschzettel - so ähnlich sehen die bei uns auch aus. Beyblades, tja... - früher gab´s Kreisel, heute gibt´s Beyblades. Alles klar?
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!