Freitag, 31. Januar 2014

ausnahmsweise kein bild, nur worte...

pause. hier. nicht nur ferienbedingt. vielmehr selbstbedingt. einiges köchelt da in meinem kopf. viele töpfe auf kleiner flamme. und dann war da ein funke. ausgelöst durch eine radiosendung. ein satz: das herz vergisst nicht. ein satz, den ich unlängst erst in einem mail selbst geschrieben habe. ein satz, der eine flamme hochzüngeln ließ. der brannte, tief drinnen. und der in mir etwas ausgelöst hat, das ich noch nicht benennen kann. in den töpfen brodelt es vor sich hin. und auf einmal steht da ein großer topf auf einer großen flamme, bereit, all das aufzunehmen, und geneigt, harmonisch zu vereinen, was in den vielen kleinen köchelt...doch in welcher reihenfolge. wie passt all dies zusammen. eine ahnung. eine ahnung, der ich nachgehen will. die ich ergründen will, muss. zutat um zutat hat sich versammelt. nun will daraus ein gericht gekocht werden. eines, das neu ist und doch vielleicht gar nicht so neu. eines, das anknüpft an lebensereignisse, die sieben jahre zurückliegen. lebensereignisse, die prägend waren, so prägend, dass sie zu einem text geworden sind, lebensereignisse, die ihren schatten oft unbemerkt weiterwerfen, weil sie einen sinn gehabt haben wollen. vielleicht.
in einem töpfchen köchelt die waldpädagogik. in einem die kreativität. in einem anderen köchelt schon lange etwas, das ich nicht genau benennen kann. und doch ist da die zuversicht, all das zusammenbringen zu können zu einem ganzen. ich muss das sortieren. muss mich sortieren und sammeln. pause. hier.

ps: die 101 MONSTER Wegsperrbuch Versteigerung für Helenes Helfer e.V. setze ich selbstverständlich wie geplant fort. alles weitere - wird sich zeigen...

Kommentare:

  1. Liebe Dania, aufmerksam habe ich alles gelesen -auch den Text von 2011.
    Ich denke an dich - weiß zwar sehr wenig - bin aber spürsam ... schicke dir grooße Bodenseewellen voller Zuneigung, Kraft und Energie - schieb die Töpfe hin und her. Rühr kräftig - oder mal ganz sanft.... nimm evtl. einenmal ganz vom Feuer und setz was Neues an.

    Ich drück dich - Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dania, ganz sicher bin ich mir, dass all das, was da in dir in Aufruhr geraten ist, den richtigen Weg findet, um sich zusammenzufügen und genau den Weg zu gehen, den es nehmen soll. Muss.
    Für vieles scheint die Zeit gerade reif zu sein und es ist ein wunderbares Gefühl, wenn sich alles fügt. Ich wünsche es dir sehr.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dania, ich wünsche Dir Kraft, Zuversicht, Muße, stärkende Worte, liebende Hände, verstehende Blicke.
    Herzlichen Gruß . Minza

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dania,
    ich wünsche Dir, dass Du Menschen um Dich hast, die Dir helfen klar zu werden.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  5. ich lese deinen text, und auch den älteren, und ich muss tief seufzen. der neue text, soviel hoffung, der alte, mir so nah, dass ich es kaum aushalte. es scheint die zeit zu sein, das alte zu nehmen und mit neuem zu verbinden. wir sind alles was geschehen ist und noch viel mehr, dass was wir heute daraus machen. ich weiss nicht, ob meine worte für dich sinn machen. deine erklärern mir so viel. vielen dank dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grossen sinn machen sie für mich! dank dir!

      Löschen
  6. Nach dem Lesen des Textes werd ich dein wundervolles Schiffchen mit noch größerer Freude betrachten als sowieso schon immer da war. Nimm dir nur Zeit - uns Lesern bist du auf keinen Fall zu irgendwas verpflichtet. Ich hör es jedenfalls schon brodeln bis hier her, ein paar feine Düfte wehts auch schon in den Norden (kein wunder bei dem Wind* augenverdreh*). Schein ein schmackhaftes Gericht zu werden - und wenns auch nur dir schmeckt, so ists recht.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dania, wie gut ich Dich verstehe. Ja, sie köcheln vor sich hin und fügen sich irgendwann zu einem großen Ganzen. Ich bin geneigt eigenes in Deine Worte hineinzuinterpretieren und bin gleichzeitig gespannt, was dabei für Dich herauskommt. Alle schwerwiegenden Einschnitte ergeben über kurz oder lang Sinn. Und sei es nur in der eigenen Entwicklung.
    Alles Liebe und Gute für Dich!

    AntwortenLöschen
  8. eine herzliche Umarmung sende ich Dir .... mit viel Gefühl habe ich diese und die "alten" Zeilen gelesen. Und ein Tränchen verdrückt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube dieses Jahr 2014 ist kosmisch wie gemacht dafür, etwas auszubrüten und zusammenzufügen, was fragmentarisch als Wirrwarr rumdümpelte. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei und ein tolles Ergebnis - bis dann, wir warten hier auf dich!
    Liebe Grüße
    Barbara Bee

    AntwortenLöschen
  10. Ja, manchmal muss man eine Pause machen, um Gedanken zu ordnen, um nicht immer wieder nur flüchtig darüber hinwegzugehen...Ich wünsche dir, das die Pause für dich Klarheit bringt und viel Kraft für Dinge, die du dann in Angriff nehmen wirst...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dania! Deinen Text muss ich in Ruhe lesen, aber nimm Dir alle Zeit der Welt, das ist gut und ich bin gespannt, was sich zusammenfügt und da brodelt. Liebste Grüße und eine Umarmung von Meike

    AntwortenLöschen
  12. Hole Atem, spüre in dich hinein und schau, was entsteht. Ich wünsche Dir alles Liebe!
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Dania,

    das hört sich spannend und auch etwas furchterregend an. Ich wünsche dir, dass sich alles findet, und bin gespannt, denn vielleicht erfahren wir ja bald mehr.

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Dania,
    ich wünsch Dir alles alles Liebe und dass sich alles so fügt, wie es für Dich richtig ist.
    Herzlichen Gruß
    Kebo

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Dania , ich versteh dich sehr gut , das analoge Leben ist das wichtigste . Alles liebe für dich , fühl dich umarmt von mir . Ganz liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Dania,
    das hört sich gut an. Macht Sinn. Tu nur.....

    Ich hab die vergangenen Zeilen gelesen. Mit Gänsehaut und feuchten Augen. Bis heut kann ich die stärkste Erinnerung an meine Oma nicht drehen. Die letzten Wochen. Vor-lesend vor ihrem Bett. ich, nur als Besucherin - sonst fremd-betreut. Mir tuts heut noch weh....

    Drück dich,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Dania, bleib so aufmerksam! Dein Text hat mir sehr gut gefallen.
    Vg Bine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Dania,
    ich wünsche Dir von ganzen Herzen, daß sich ein großer Topf mit ausreichend Platz findet, in dem sich alles zu einem harmonischen Ganzen vereint. Da bin ich zuversichtlich, weil Du mit offenen Augen & Ohren durch den Alltag gehst und eine Menge Kreativität und Ideen in Dir sprudeln. Es wird sich finden, ganz gewiss - Kopf hoch, der Sonne entgegen!

    Es grüßt dich von Herzen,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Dania, jetzt war ich auch auf dem Link bei der Radiosendung... Ich schick dir noch unser Naturpädagogik-Abschluss-Projekt, und die ganze Zeit hatte ich so eine Ahnung, dass du eine wärst, die da suchen könnte, jenseits von "nur" Pädagogik..., das verbinden mit deinen anderen wunderbaren Gaben, und auch mit Erwachsenen arbeiten. Ein Buchtipp noch: Das Herz wird nicht dement. (vielleicht wurde es in der Sendung gar genannt?) Das habe ich damals mit Begeisterung gelesen, weil es so deutlich zeigt: Denken und Gedanken mit Sprache ausdrücken können ist nur die eine Seite, es gibt soviele anderes, das bleiben kann, wenn jemand diese Impulse gibt und darauf eingeht... Und diesbezüglich ist der ganze Pflegebereich noch von solcher geistigen Armut... Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Dania, manchmal braucht´s nur einen kleinen Auslöser und die Dinge fügen sich zusammen, so wie es sein soll. Und das fühlt sich gut an. Auch wenn´s nicht leicht ist. Es ist richtig...
    Ich wünsche dir die Kraft, die du brauchst!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  21. du meine Güte, Dania, das hat mich jetzt aber alles sehr berührt!! Ich kenne solche Momente im Leben, selten, aber um so intensiver. Ich wünsche Dir das Beste für diese Zeit und freue mich, wieder von Dir zu hören!
    Alles Liebe von Barbara

    AntwortenLöschen
  22. liebe dania, ich wünsch dir, dass du den für dich richtigen weg findest. nimm dir die zeit, die du brauchst. alles, alles liebe für dich!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!