Montag, 27. Januar 2014

die qual der wahl oder kindermaskenball

faschingszeit. und die schwere entscheidung für ein kostüm. dass ich letztes jahr ein kostüm gekauft habe, soll eine ausnashmeerscheinung bleiben. auch, weil ich den einheitsbrei nicht mag. abgesehen davon, dass so ein gekauftes kostüm ziemlich langweilig ist, ist es noch dazu ziemlich teuer, dafür, dass es kein kleidungsstück ist, dass dann weiter als solches tragbar wäre. extra einen stoff zu kaufen oder etwas zu zerschneiden, dass noch tragbar ist, wollte ich auch nicht. daher haben der wirbelwind und ich uns auf die suche nach inspirationen gemacht. nicht sperrig sollte es sein, das kostüm. keine maske, die dann nach zehn minuten abgenommen wird, weil man nicht einmal herzhaft in einen krapfen beißen kann. und kein anzug, der einem den selbständigen gang aufs örtchen unnötig erschwert. ein superheld will ich sein, so der wirbelwind. geh, das ist doch jeder zweite, die mama. etliche von mir als unaufwändig und leicht realisierbar identifizierte kostümideen wurden kopfschüttelnd abgelehnt. bis endlich das internet ein bild ausspuckte, dass dem wirbelwind ein strahlen aufs gesicht zauberte und die mama nicken ließ, ja, das geht, warum nicht. nichts spektakuläres und sicher auch schon etliche male gesichtet, aber effektvoll. und mit wenig utensilien zu bewerkstelligen...

"der stärkste mann der w...", na zumindest vorort, an diesem tag.

man finde zufällig beim zeichenblockkauf im künstlerbedarf zwei schon halbierte styroporhohlkugeln mit zwanzig zentimeter durchmesser für unter drei euro, begebe sich in den baumarkt und suche nach dem dünnsten grauen kunststoffisolationsrohr, fündig wurde ich in der installationsabteilung, kostenpunkt wiederum unter drei euro.
netterweise waren die ausschnitte fürs rohr schon passgerecht auf den styroporkugeln eingezeichnet und ließen sich dementsprechend leicht aus zwei der hälften mit einem gemüsemesser entfernen.
das zweimeterrohr wurde halbiert, was ebenfalls einritzend mithilfe eines küchenmessers leicht von der hand geht, den rest erledigt ein kleiner klick und man hat saubere bruchkanten.
schwarze acrylfarbe findet sich bei uns im hause schnell und ebenso flink waren die vier halbkugeln eisenschwarz eingefabelt. rohr durchschieben, eventuell mit heißkleber in den halbkugeln fixieren, kugeln mit kleber zusammensetzen (vorsicht: nicht jeder kleber eignet sich für styropor! dies beachtend erspart man sich das ausspachteln von giftig ätzend eingefressenen löchern).
im altpapier nach einem rest dicker wellpappe eines versandkartons gesucht, diesen mit dicken lettern freihand oder mit schablone zweimal mit 100 Kg beschriften, zahlen und buchstaben ausschneiden und mit ebenderselben schwarzen acrylfarbe mittig auf beide kugeln aufkleben. die schriftzüge ebenfalls schwarz angepinselt sieht das ganze dann wie eingegossen aus. wer dann noch silbernes oder schwarzes gaffa zuhause hat, wir hatten, kann das rohr für mehr metallcharakter noch damit umwickeln (ich hab das vor dem zusammenbau gemacht). fertig ist das wichtigste utensil des starken mannes.
das gewicht aus einem aufgehobenen panettonekarton wollte der wirbelwind nicht auch noch "mitschleppen", auch gut, farbe gespart.


damit der stärkste mann auch nach ablegen seiner riesenhantel noch wie der stärkste mann ausschaut, haben wir im pyjamafach des kleiderkastens ausschau gehalten und fanden eine schwarze pyjamalegging sowie ein weißes etwas zu großes (wichtig!) langarmshirt mit schwarzen ringelstreifen (ansonsten hätte ich einfach mit einem schwarzen stoffmarker ringelstreifen auf ein weißes shirt gemalt). in papas kleiderschrank wurden wir auch fündig: ein schwarzes trägerunterleiberl, dass dem wirbelwind wie ein wadenlanges kleid passt für obendrüber - in die hose gesteckt ergibt das leiberlgewurschtel wunderbare gewichtheberoberschenkel.

fehlt noch der herausspringende bizeps: zum glück hebe ich meine laufmaschenstrumpfhosen immer auf, weil ich mir daraus gummiringerl für die haare schneide, diesmal nicht, diesmal hab ich die ganzen beine unterhalb vom knie abgeschnitten, ebenfalls den zehenzwickel. den verbleibenden schlauch über wirbelwinds oberarme gezogen, lassen sich darin wunderbar zwei vom sommer übriggebliebene aufgeblasene wasserluftballonbomben rutschfest verstauen (socken gingen auch), das eine größe zu große shirt passt perfekt darüber.

nun noch mit mamas selten genutztem kajal einen feinen moustache ins gesicht gezaubert, eventuell etwas haargel für den schweißtreibend angestrengten look und tada, da steht er, der für einen tag stärkste mann im hause wirbelwind.




bis auf die hantel, aber selbst dazu fällt mir bestimmt noch was ein, ist alles wieder seinem ursprünglichen zweck zurückzuführen bzw. wiederverwertbar.
und da zumindest die oberarmmuskelhülle ein upcycling darstellt, wandert der bizeps zum morgigen upcycling dienstag.



eine frohfröhlich gestemmte woche wünschen wir.

Kommentare:

  1. ganz und gar fantastisch! und man sieht es dem kleinen mann an, dass er an diesem tag absolut der größte war!
    ganz liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  2. hach das ist ja eine süße verkleidungsidee. mal was neues! :)

    AntwortenLöschen
  3. GROßartig!!!Besonders auf dem letzten Bild sieht man, wie der Wirbelwind sich auch mental voll mit der Rolle identifiziert hat- und an Stärke noch dazugewonnen. Mit einer Hand das Gewicht tragen- das hat was von Pippi Langsstrumpfs Papa!
    Liebste Grüße, auch an den stärksten Wirbelwind der Welt
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine geniale Idee, liebe Dania! Rundum perfekt und wie für Deinen Wirbelwind gemacht :-)
    Liebe Montagsgrüße - auch an den stärksten Mann im Schloß,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Toll sieht er aus, der kleine Kraftprotz !!! Augenbrauen und Schnurrbart sind das Tüpfelchen auf dem i :-))
    Viele herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  6. Was ist das genial, liebe Dania und der Blick vom Wirbelwind ist perfekt. Das zweite Bild ist so großartig, man sieht ihm die ernste Anstrengung formlich an. :-)
    Hier wird es wohl wieder der schwarze Panther werden, der stirbt bei uns nicht aus, denn schwarze Klamotten finden sich einfach überall.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine süße Verkleidung...sorry...*räusper*...ein ganzer Kerl, stark und unbesiegbar :))))
    Eine echt tolle Idee und der Gesichtsausdruck paßt so herrlich zum Kostüm.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Wie cool ist DAS denn?!
    Ich flipp aus, das ist sowas von genial!

    Jetzt habe ich allerdings Angst bekommen, denn ich habe das Thema "Fasching" noch überhaupt nicht auf dem Radar und keinen Schimmer, was wir dieses Jahr anstellen könnten...

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich der kleine "Stärkste Mann der Welt". Eine tolle Idee und es steht ihm gut. Er musste nicht mal ins Fitnessstudio vorher, um die Muskeln zu trainieren!
    Ich konnte auch nie diese Kostüme von der Stange leiden, hab mich auch mal zum Cowboy und zur Prinzessin überreden lassen, aber sonst gab es selbst erdachtes. Bei mir ebbt so langsam ab, das jemand ein Kostüm braucht. Von vieren ziehen jetzt höchstens noch 2 eins an und da bin ich auch schon dabei sie zu bearbeiten!!!
    Komm gut in die Woche, lg Susan

    AntwortenLöschen
  10. Hab ja schon den kleinen Vorgeschmack gesehen - und bin jetzt komplett von den Socken! Einfach toll, wie er seine Faschingsrolle spielt: stolz und richtig stark! Da würd sich sogar manches Monster fürchten...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Großartig liebste Dania! Ich liebe das Wirbelwindkostüm, absolut grandios und der Wirbelwind selbst ist ein ziemlich guter Darsteller finde ich, so so gut!
    Liebe Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  12. Oh man, ist das geil! Ich komme heute aus dem Grinsen gar nicht mehr raus, aber diese Fotos mit deinem kleinen Mann sind ja wohl der absolute Brüller, Kreischalarm und die Styroporgewichte, genial.
    Liebe Grüße
    Barbara bee
    P.S. Zeig mal deine Vögelchen - davon kann man nie genug kriegen.

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein göttlicher Anblick, deser stärkste kleine Mann aus dem Hause Krokodilina... Schon auf FB geschmunzelt, lache ich nun auch hier.... Hat er hoffentlich auch jede Menge Spaß! (Vor 20/30 Jahren hab ich auch solche "Upcyclings" für den Fasching gemacht..., die's zu kaufen gab, hatte jeder 2. an, die man wollte, gab's nicht, also selbst Hand anlegen, an Käfer, Hase, Clown... kann mich noch erinnern...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Das ist einfach umwerfend gut!!!
    Ich bin so platt - herrlich!

    AntwortenLöschen
  15. Wundervoll ! Der stärkste kleine Wirbelwind weit und breit , einfach genial , besonders sein Blick !
    Viel Spaß beim Feiern und ganz liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  16. oh, dania! was für ein großartiges kostüm, was für ein überzeugender stärkster mann der blogwelt zumindest ganz bestimmt. hinreißend einfach! wird dringend vorgemerkt für dann, wenn es beim füchslein auch so weit ist :)

    AntwortenLöschen
  17. Mei so einen starken Mann habe ich schon laaaange nicht mehr gesehen!
    Herzlich brigitte

    AntwortenLöschen
  18. Ha, ha...wie schön...wirklich großartig! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  19. ein wunderbares kostüm…..tip top!
    da sieht man gleich: ihr seid ein tolles team!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Dania,
    das ist eine super Idee und man sieht dem Wirbelwind an, dass er mit dieser Wahl sehr zufrieden ist.
    ♥-liche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  21. Mega lustige Fotos, ich musste grad beim Durchschauen richtig grinsen : D

    AntwortenLöschen
  22. Der stärkste Wirbelwind-Mann der Welt - eindeutlig, überzeugend, phantasievoll - so süß. Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  23. Haha, wie genial. Den Wirbelwind hätte ich letztes Jahr gut als Model gebrauchen können. So grandios! Schau mal hier: http://arsprototo.at/aktuelles/kinderfaschingsbasteleien-oder-upcycling/
    Ein Riesen-Kompliment an Euch beide! Das Kostüm ist perfekt, das Model zum Niederknien. :-)))
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Chapeau! Sehr gelungen!
    Darf ich eventuell ein Bild entführen, wenn ich wieder einen Sammelpost zu Kinderkostümen mache?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  25. Applaus, auf der hintersten Reihe der Zirkustribüne: ein tolles Kostüm, so Ausdrucksstark in Bildern festgehalten.
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  26. Wie cool ist das denn! Ich will auch der stärkste Mann der Welt werden... :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  27. Ein großartiges Kostüm und der stärkste Mann stemmt die Hanteln mit einer überzeugenden Ernsthaftigkeit. Die Idee muss ich mir merken und ist bereits gepinnt.
    Hab noch eine wunderbare Woche, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  28. Hahaha Dania, ich hab schon eine Verwendung für die Hantel: Du bastelst hinterher ein Riesenfreiheitsseglermobile daraus, dass du versteigern kannst :D

    Ich hab ja sehr lachen müssen, über die tolle Verkleidung des kleinen Wirbelwindes, er sieht so schick aus und was er schon für Muskeln hat, da werden ihn alle drum beneiden :-)

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!