Montag, 28. April 2014

mei o mai



eine maikäferdame
saß und sonnte sich
am goldenen hahnenfuß
saß und wartete
auf einen galanten
maikäfermann
'gnädiges fräulein
sie sind verfrüht
in einer woche komm ich erst
wenn's beliebt'

(sonntäglicher maikäferfund im wienerwald)

Kommentare:

  1. Wunderbar eingefangen. Und bei der Sonne lockt es offenbar jeden ins frische Grün der Natur :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Woche fängt wonnig an bei dir!
    So nett!!

    AntwortenLöschen
  3. sie hat eben lieber frühzeitig den besten Platz besetzt…
    liebe Grüsse und eine gute Woche!

    AntwortenLöschen
  4. Hab' ich noch nie im Original gesehen! Wie schön!
    Bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war auch mein erster - seltenheitswert, leider...

      Löschen
  5. wahnsinn, wie früh dieses jahr alles..., ich komme kaum hinterher..., und überhaupt..., maikäfer... die letzen maikäfer habe ich vor über 50 jahren gesehen, als ich wegen eines mausebisses in tollwut-quarantäne in potsam im krankenhaus war. da uns (ein vom eichhörnchen gebissener volkspolizist nahm sich meiner an) ja "sonst nix" fehlte, durften wir im park spazieren gehen, und da waren sie, zu hunderten... lieben morgengruß ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zuerst konnt ich gar nicht glauben, dass es wirklich ein echter maikäfer war - lang hab ich bilder gegoogelt und verglichen, aber es dürfte sich tatsächlich um ein solches mädchen handeln! mein erster überhaupt...

      Löschen
  6. Na das bringt aber Glück! Ein Maikäfer! Hübsch finde ich ihn nicht, aber dein Fotos gefallen mir!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. es ist ein herrliches gefühl, wenn einem ein maikäfer über die hand krabbelt! letztes jahr konnte ich mir dieses vergnügen wieder einmal machen.
    sie sind selten geworden und man kann wohl sagen, fast ausgerottet, denn sie wurden in den 50er und noch anfang der 70er jahre mit ddt (!!) bekämpft.. als kinder fingen wir sie jeden abend mit käschern ein, denn sie tanzten zu hunderten unter den straßenlaternen. man darf es heute gar nicht mehr sagen, aber mein großvater bekam sie dann täglich eimerweise als futter für seine hühner. so ändern sich die zeiten!
    für mich sind sie nach wie vor die schönsten aller käferarten und ich würde so gern auch dieses jahr wieder einen finden! dir danke für das foto, es hat mich sehr gefreut!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  8. es gibt da diese menschen, die im urlaub immer um sechs uhr in der früh ihre badematte an den strand legen ...
    :)

    AntwortenLöschen
  9. Selten sind sie geworden ... aber letztes Jahr gabs viele bei uns ! Ich mag alles was mit Mai beginnt , bin ich doch auch ein Maikind ;)
    Liebe Grüße zu dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Mit dir würde ich mal gerne in den Wienerwald auf Maikäfersuche gehen! Vom Flieger sieht der Wald so beeindruckend aus! Und Maikäfer sind auch so tolle brummige, torkelnde Flieger!
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Galant ist das aber nicht gerade, Herr M. Besser hätten Sie sich entschuldigt, dass Sie zu spät gekommen seien, und hätten ihr eine schöne Butterblume überreicht...

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, die Aufnahme

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  13. Die gibt es ja auch noch. Schon lange habe ich so einen Käfer nicht mehr gesehen. Ich werde die Augen offen halten.
    Sehr schön!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  14. oh, das ist ein Zufall. Heute hab ich (glaub ich) auch einen gesichtet. Obwohl, ich muss ehrlich zugeben, ich war mir nicht ganz sicher....
    Dania, also wenns euch mal in den Süden verschlägt, dann kommt doch mal vorbei! Wir freuen uns immer über netten Besuch. Die Zebus sind allerdings noch sehr zurückhaltend. Letztendlich eben Fluttiere. Auch wenn mein Papa seit Tagen ewig im Unterstand sitzt, und ihren Geschichten erzählt... Frisch gebackener Pensionist....halt :D
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Der emsige Käfer von Welt kommt lieber ein wenig zu früh, wenn schon alles in der Natur so zeitig auf den Beinen ist.
    ich hab schon ewig keinen Maikäfer gesehen.
    Schade, so schade!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. So ein seltener Gast, wie Du selbst. Du fehlst, liebe Dania! Umso mehr freue ich mich über dieses wunderschöne Lebenszeichen.
    Ganz liebe Grüße zu Dir,
    Sonja

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!