Mittwoch, 30. Juli 2014

tierisches sommerwochenende am sehnsuchtsort {teil 5} ° motte


eine gespinstmotte - ob apfel-, pflaumen-, traubenkirschen- oder pfaffenhütchen-gespinnstmotte konnte ich nicht mit sicherheit bestimmen. sie saß am birkenstamm, nicht gut genug getarnt für den wirbelwind, der sie sofort entdeckte - und sie ihn beziehungsweise seine hose...

Kommentare:

  1. Ich wußte gar nicht, dass Motten so schön aussehen können...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ha ha, ich auch nicht!!! toll fotografiert!
    ich schick dir viele grüße an den sehnsuchtsort!
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Das schönste Kleid trägt die kleine Motte!

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht ja hübsch aus! Toll so in weiß mit lila Punkten. Ganz sommerlich und zart.

    AntwortenLöschen
  5. wie hübsch sie ist. überhaupt motten.
    und zugleich machen mich kaum andere tiere so nervös wie sie,
    sobald sie in der wohnung auftauchen ...

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine unvermutete Schönheit!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ihr seid sicher, dass es nicht ein kleiner Elf war? so was Hübsches, im getupften Kleid... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eher ein puck - frech verschwand sie/er plötzlich aus der kameraoptik und mit ihr ein schreiender wirbelwind - sie saß in seinem mundwinkel ;)

      Löschen
    2. Ein total nettes Bild. Ich finde es so schön, wie ihr die Natur zusammen entdeckt. Wir haben vorgestern eine Blindschleiche im Garten entdeckt und das ist nach wie vor ein Gesprächsthema.

      Herzliche Grüße.
      Katharina

      Löschen
  8. Gespenstisch schön diese Motte. Wie schön Bein- und Flügelkleid zusammenpassen!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  9. Mir scheints, Ghislana hat recht...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!