Samstag, 27. September 2014

tages°ausflug

in den naturpark sparbach

einen tagesausflug in den naturpark sparbach unternahmen der wirbelwind und ich bei herrlichstem spätsommerwetter am samstag vor einer woche.
vor den toren wiens im südlichen wienerwald nahe der hinterbrühl liegt der älteste naturpark österreichs, in dem es vielfältiges zu entdecken gibt.
hingefahren sind wir wegen der wildschweine, weil der wirbelwind so enttäuscht ist, dass am ziel eines seiner lieblingsausflüge in unserer näheren umgebung keine freilaufenden schweine mehr sind/waren. dämpfen konnte diese enttäuschung vor zwei wochen nur die entdeckung der gottesanbeterin und der eidechse.

im naturpark sparbach lässt sich auf gepflegten wegen kinderwagentauglich spazieren und wandern. man kann sogar einen leiterwagen für den transport kleinerer gäste mieten. nach gemütlichen fünfzehn minuten fußweg vom besucherzentrum aus durch den wald, am kleintiergehege und dem naturparkhaus, in dem es allerhand interaktiv zu entdecken gibt, am  lenauteich, einer alten mühle und der galerie der wildtiere vorbei gelangt man zu einem abenteuerspielplatz mit baumhaus, grillplatz, wasserspielbereich, sitzgelegenheiten und kiosk. wunderbar kann man weiterwandern und auf baumliegen ruhend baumriesen lauschen, ruinen  und die wunder des (herbst)waldes entdecken. und mit etwas ruhe und geduld begegnet man im wald auch freilebenden tieren wie dem damwild oder den wildschweinen.

das schöne spätsommerwetter lockte an besagtem samstag zahlreiche besucher in den naturpark. leider halten sich nicht alle an die gebotene ruhe. und so versuchten der wirbelwind und ich nach langem aufenthalt beim kleintiergehege und kurzer jausenpause am spielplatz über die zahlreichen wege in den wald hinein dem teilweise ohrenbetäubenden gekreische zu entkommen, um vielleicht doch das ein oder andere freilebende wildtier zu erspähen. 

mit freude entdeckten wir dabei waldhütten und einen teil einer waldmurmelbahn, die wohl bei den ebenfalls angebotenen wald- und naturpädagogischen abenteuerprogrammen entstanden sind, mit bedauern und kopfschütteln aber auch eindeutig von menschenfüßen zertretene pilze und von menschenhand aus- und abgerissene pflanzen. und dann...
aber was wir auf dieser wanderung noch alles entdeckt und gesehen haben, zeige ich heute ausführlich im waldsinnenblog.

hier nehme ich euch heute mit zum kleintiergehege, an dem wir zu beginn halt machten und auch noch einmal zum abschied gegen abend. viele unserer lieblingstiere haben sich hier versammelt, weswegen einige des öfteren von uns abgelichtet wurden...










































dieses schild steht am spielplatz, 9000 km in vier himmelsrichtungen geht es nach chicago, kap der guten hoffnung, aleuten über nordpol und wladiwostok.

und die wildtiere? wenn ihr erfahren wollt, ob wir welche gesehen haben, klickt euch hier entlang.

wer lust auf einen ausflug in den naturpark sparbach bekommen hat, findet informationen zu öffnungszeiten, programm und veranstlatungen hier.

Kommentare:

  1. Was für schöne Bilder! Ich liebe ja auch ganz besonders die Esel...mein Mann kann froh sein, dass wir hier nur so wenig Platz haben...;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ha ha, lottas kommentar ist gut! ich will nämlich auch 2 esel, 3 ziegen und hühner...
    deine bilder sind so liebenswert - den lärmpegel hört man ja nicht!
    ich schau gleich nochmal im waldsinnenblog vorbei!
    liebe grüße und wieder so ein schönes entdeckungswochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dania,
    wie schön, dass ist so ein Post der dem Reserl besonders gut gefällt, was für wundervolle Tierfotos und am allerbesten gefällt mir das Eselchen das auf dem Rücken liegt und sich seines Lebens freut ;-) tolle Bilder da geht mein Herz auf :-))) danke schön und ein schönes Wochenende für dich und deine Lieben vom Reserl

    AntwortenLöschen
  4. Der Esel ist ja süß, wie er da so auf dem Rücken liegt und sich schubbert... aber auch die anderen Tiere... ich sollte dringenst auch mal wieder so einen Ausflug in einen Tierpark machen.
    Hab ein schönes Wochenende! Julika*

    AntwortenLöschen
  5. Die Eselbilder ist einsame Spitze. Total witzig deine Bilder. Danke fürs teilen.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja wie Kino in Stummfilmzeiten ;-) so schöne Bilder, der Esel-Hintern zwischen den Felsen ist herrlich... Und nun hast du mich so angepiekt, da muss ich gleich noch rüberwandern...(nach einer Stunde Schlummern draußen im Liegestuhl, eingepackt wie im Sanatorium, bei Sonnenstrahlen und blauem Himmel, schaffe ich das jetzt locker!) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dania,
    so tolle Bilder. Ein Durchgang für den Esel ... klasse :-).
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich einen Hof hätte, dann gäbe es einen Esel dort. Oder zwei.... Ich mag solche Parks sehr und schätze es, einen in der Nähe zu haben. Vielleicht hole ich mir mal wieder ein Jahresticket für die eher ähm...große erziehungsorientierte Morgenrunde mit dem Lockenhund. Ich hab dann ja auch meine Freude. Esel gibt es dort nämlich auch...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wie köstlich ist der Eselspopo unterm Steintor und die vielen schönen Ziegen-Porträts. Danke für das Mitnehmen auf euren Ausflug und euer gutes Auge, den passenden Moment einzufangen. Und jetzt geh ich den Wald angucken.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein gemütlicher Ausflug und dann noch bei so fabelhaftem Wetter. Damit macht es immer noch am meisten Spaß! Deine Tierbilder sind einfach großartig, liebe Dania! Und in einem Naturpark sind mir persönlich die Wildschweine doch ausgesprochen lieber, als freilaufend im Wald :-)
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. ein ganzer zoo bei der waldfrau, wie herrlich.
    und hey, ich bin immer für die rebellion ;)
    (es ist dort wohl ein militärübungsplatz — mitten im allerschönsten wald!)

    AntwortenLöschen
  12. ich liebe die Ziege mit der schwarzen Clownnase, die die Zunge rausstreckt!
    herzliche Grüsse und einen sonnigen Oktoberanfang!

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!