Sonntag, 30. November 2014

advent°licht°blicke {1}

immer wieder einmal ein adventlicher instagram-pausen°füller...


° der erste vom wirbelwind fast ohne hilfe selbstgeschriebene wunschzettel : das mamaherz
   zierleistenengelgleich hüpfend.
° waldschätze ausgleichend versammelt | meersalzkräcker fürs gesundende kind.
° adventkranz glockengleich baumelnd : traditionell rund und mit danksagung an die tanne : das
  erste kerzlein, heut zum frohstück gelichtet. | kebo sammelt advent-licht-blicke : kranzförmig
  oder alternativ : in jedem falle inspirierend.
° brav sein wetterschmollkatze : sonst schick ich die schwarze nachbarskatze als
   katzenkrampusersatz!


Kommentare:

  1. Viel schöner als ich es je könnte hast Du es formuliert... advent-licht-blicke.... Deiner ganz Natur und speziell, weil schwebend...
    Dir, dem Wirbelwind und all Deinen Lieben einen schönen ersten Advent liebe Dania,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. erst sauste mir der schreck in die glieder und ich dachte, da steht "kein" buch zum lesen... ;-) aber es ist ja der anstrich... - lasst es euch gut gehen mit frohstück und lichtblicken im advent. herzlich ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) ja, das ist ein stern und kein k ;) der wirbelwind liest sehr gerne und viel! - am bild hab ich's auch gesehen, dass man das falsch lesen könnte. die geäußerten wünsche selbst: der wirbelwind fragte, was er sich denn vom christkind wohl wünschen DÜRFE. also meinte ich, was zum spielen, was das du brauchst und was zum lesen. na steht ja jetzt so da ;)

      Löschen
  3. Wirklich beachtlich, was der kleine Mann schon schreiben kann! Da kann ja zum Fest dann nichts mehr schiefgehen...;-). Ich wünsche dir und deiner Familie noch einen schönen ersten Advent! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Na ja, bei der Rechtschreibung hat da doch wohl jemand kräftig nachgeholfen...kein Kind schreibt Playmobil, Taucherglocke etc. von sich aus richtig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da steht ja auch nicht "ganz ohne hilfe", sondern nur "fast ohne" (auch lesen muss gelernt sein) - aber: ohne vorschreiben dafür natürlich mit gesprochener buchstabierhilfe für lange ies und harte ks und stumme hs, nach denen er aber selbst gefragt hat, denn ich sitze beileibe nicht jede sekunde neben meinem lernenden oder schreibenden kind, ist der brief für einen, der erst seit september lesen und schreiben lernt, toll. dass sich kein einziger fehler eingeschlichen hat, mag dem ehrgeiz des wirbelwinds geschuldet sein, dem christkind einen "lachmund"-brief abzugeben - denn auf die lachmünder ist er in der schule durchaus aus, weil's ihn freut, für ordentliche arbeit eine solche belohnung zu bekommen.
      keine sorge, ich bin KEINE ehrgeizige mutter, nur eine stolze. und vor allem eine, die ihr kind aus (nicht nur pädagogischer erfahrung) selber draufkommen lässt - aber das können sie ja nicht wissen, sie waren ja nicht dabei.
      mir wär der wunschzettel auch eine augenweide gewesen, wenn er nur so gestrotzt hätte vor fehlern.
      abgesehen davon, sollte ein/e zehnjährige/r dann schon imstande sein. diesen brief ohne fehler zu schreiben.
      ein ansprechname wäre trotz anonymität fein gewesen, sie wissen ja auch, von wem sie hier angesprochen werden.
      einen schönen advent wünsche ich, mich von der freude über ein lernfreudiges alles, auch sprache hinterfragendes kind nicht abbringen lassende

      Löschen
    2. Liebe Dania, recht so: der Wirbelwind hat's fein gemacht und sehr gut geschrieben. Ich kann deinen Mama-Stolz sehr gut nachvollziehen. Auch ich freue mich über jede Zeile meiner Kinder - ob mit oder ohne Unterstützung, ob mit oder ohne Fehler! Und was die anonym kommentierenden Leser angeht, da kann man manchmal nur noch mit dem Kopf schütteln. Nicht selten habe ich das Gefühl, daß es sich dabei gerne mal um ein- und die selben Miesepeter handelt.

      Löschen
  5. Liebe Dania,
    der erste selbst geschriebene Wunschzettel lässt mich mechancholisch werden, bewahr ihn gut auf - in Deinem Herzen!!
    Das Windlicht mit den Waldschätzen - ganz meins.
    Und das Katzenbild super - unseren beiden ist am Tisch sitzen verboten, solange sie sich von uns beobachtet fühlen halten sie sich dran.
    macht es euch fein
    Judika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dania,
    was für schöne Blicke, ein sehr schöner Adventspost und mir gefällt auch die Schmollkatze sehr gut ;-).
    Hab eine schöne Adventszeit herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Da hätte die Schmollkatze wohl gar zu gerne mit dem Adventskranz ein wildes Spiel getrieben, oder?
    Der Wirbelwind war gewiss stolz auf seinen ersten Wunschzettel. Es ist doch schön, noch helfen zu dürfen, irgendwann ist da auch die Zeit herum...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. mei, der Adventkranz ist wundervoll!!!
    Und der Brief ist .... ach,..... noch wundervoller! Der erste geschriebene... mach bitte eine Kopie bevor der Christkind sich das Brieflein abholt :) Ich kann nur staunen, wie schnell die Kinder das Schreiben lernen. Und das dabei auch die Freude daran nicht auf der Strecke bleibt.
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Nun habe ich so lange nicht kommentiert, da ohne Internetzugang, weiß euch aber dank der vielen Fotos in den letzten posts in vorweihnachtlicher Verfassung, wie schön! Und der Wunschzettel! Leider hat bisher nur EIN Enkelkind ( das allerdings schon Anfang November ) einen Wunschzettel geschrieben...
    Ich wünsche dir und deinen Lieben viele schöne Momente!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Der Kranz im waldgruenen Kleid, weiß belichtet, schwebend und frei - Tannengrün und Deine Waldschätze in schönster Form! Lieben Dezembergruß, Iris

    AntwortenLöschen
  11. sooo süß ist deine mieze!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!