Sonntag, 14. Dezember 2014

advent°licht°blicke {3}


° künstlerin natur bewundern.

° ein herzallerliebstes päckchen mit allerlei schätzen von der post holen.

° kleine federknäuel vor dem küchenfenster beobachten.

° die erste selbstgeschriebene geschichte "qualle und hai" aus wirbelwindfeder lesen dürfen.

° sternenzauber zaubern... (...und dabei finger verarzten - geht schon wieder).

° lachen über kindermund: "Mama, schade, dass ich kein Schaf geworden bin." "???" "Dann müsste ich nicht
  so viel lernen." "Wie?" "Na, beim Krippenspiel. Der Wirt muss mehr sagen als nur mäh." ...und mich auf
  eben dieses krippenspiel und den grantigen ersten wirten heute nachmittag freuen.

euch wünsche ich ebenso viele feine advent°licht°blicke! habt es gemütlich!

Kommentare:

  1. Meisen gibts bei uns auch ohne Ende.
    Schaf = großeses Grinsen
    Aber was du da fotografiert hast, das erkenne ich nach minutenlangen Betrachtungen noch immer nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Das Wort des Sonntags vom kleinen Herrn A.:😄
    Und das Kunstwerk der Natur: Beeindruckend!
    Und gefreut habe ich mich über eure Freude?
    Ach, ic.h denk an euch, ihr Lieben in E.!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Feine Links... freu mich für Dich, Astid's Täschchen sind wunderschön, das Künstlerbild eine Augenweide und der Kindermund, allerliebst :-)
    Schönen dritten Advent,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild ist ja so herrlich!!! Was ist das?
    Viel Spaß beim Krippenspiel ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. es ist eine gefrorene wasserlacke auf einem schotterparkplatz von ganz nah aufgenommen.
    liebe grüße an euch alle!

    AntwortenLöschen
  6. Der Wirbelwind zaubert mir ein breites Grinsen ins Gesicht...Dir auch einen ganz wunderbaren zweiten Advent! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quatsch...dritten natürlich...ich glaube, ich bin heute ein wenig von der Rolle...;-))))

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön ist das Pfützenbild. Ein Vexierbild, in dem man zuerst eine verschneite Landschaft aus der Vogelperspektive sieht, dann ein Gemälde und erst dann das, was es ist. Auf jeden Fall traumhaft schön.
    Einen schönen dritten Advent wünsche ich dir.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  9. Das Foto ist herrlich, Künstlerin Natur, unübertroffen...- hab eine ruhige Zeit, du Liebe. Hier scheint's schon Richtung Frühling zu gehen, so mild auf einmal wieder... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Gewohntes ungewöhnlich gewöhnlich - und außergewöhlich Dein Pfützenbild! Herzlichst, Iris

    AntwortenLöschen
  11. Wie so oft, macht mich das Bild sprachlos. Dein Blog wenn ein Buch wäre ... ich würde es kaufen!
    Lächelnd geh ich wieder und denke nun an Schafe ....
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Haha, schöne Grüße an das möchte-gern-schaf! Das Foto ist umwerfend schön! Ich dachte zuerst, es wäre ein Gemälde.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Lisa

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!