Donnerstag, 8. Januar 2015

*




Kommentare:

  1. je aussi! danke, liebe dania!
    ♥♥♥ monika

    AntwortenLöschen
  2. ich gestehe...ich bin nicht mutig genug, denn gerade habe ich mein Kommentar zum je suis Charlie-Thema wieder geloescht. Meine ehrliche Meinung
    koennte vielleicht falsch ausgelegt werden , vielleicht sogar in Zukunft schaden? Wer weiss...es wird ja alles durchleuchtet und gespeichert. Oder bin
    ich nur aengstlich? Eure Meinung wuerde mich interessieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das verstehe ich nicht ganz. wovor oder vor wem hast du angst? außer du willst etwas sagen, das diskriminierend, rassistisch, antisemitisch, aufhetzerisch ausgelegt werden kann - dafür wäre hier aber auch kein platz.

      Löschen
  3. Aber, aber...wer wird so denken. Was ich sagen wollte ist, dass es zwischen s/w-Denken noch andere Meinungen gibt und man auch die Gegenseite immer hinterfragen sollte. Aber diese brutale und sinnlose Tat ist nicht zu akzeptieren und jeder Einzelne muss handeln. Kommentar platzreif?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin der meinung, es gilt immer und alles zu hinterfragen - auch sich selbst. würden wir predigten und diktaten blindlings folgen, wäre die aufklärung, auf deren grundlage unser rechtsstaat gründet, ziemlich sinnlos gewesen. eingefahrenes, unhinterfragtes führt genau zu solchen taten.

      Löschen
    2. Es MUSS hinterfragt werden. Alles und immerwieder. Und aufgeklärt! Ich z.B. versteh gar nicht warum unsere Schulen Pegida nicht aufgreifen, drüber reden --- aufklären. Das ist so ein grosses Thema hier in Deutschland und dann frägt mich meine 15jährige aus, kann nur uns Eltern als Antwortpartner finden. DAS ist wichtig, dass schon in Schulen dieses Thema angesprochen wird. Gerade dort sind die Kinder, zumind. hier bei uns sehr gemischt. Mein Jüngster hat 3 muslimische Kinder in der Klasse, es sind neun Kinder insgesamt.
      Warum werden jetzt nicht die Lehrpläne akualisiert. Warum wird nicht in der Schule ganz wichtig die Fragen aufgegriffen. "Was ist ein Islamist, was ist ein Mulim, was bedeutet IS?"
      Der Enkel in der 3.Klasse kam schon mit all diesen Fragen. Es ist ein grosses Versäumnis der Schulen!
      "Mumbai" ich hinterfrage Pegida sehr genau, ich lese und mach mir Gedanken.
      Meine Antwort ist dazu "Nein, für mich nicht der richtige Weg!"

      Löschen
    3. hier ein artikel aus 2012.
      und von mir die empfehlung an die unterrichtsministerium, das unterrichtsfach "interkulturelle kompetenzförderung" verpflichtend an allen pflichtschulen einzuführen - #educationforpeace #bildungfürfrieden

      Löschen
  4. Danke für den Link
    ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

herzlichen dank für deine zeit und deine worte!